Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Dutzende wollen krebskranker Anja helfen
Vorpommern Greifswald Dutzende wollen krebskranker Anja helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 20.03.2017
Gesa Bierwerth lässt sich von Schwester Steffi Zink aus dem Ameos Klinikum Anklam Blut für die Typisierung abnehmen. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Greifswald

120 Menschen aus Anklam, Greifswald und der Region ließen sich am Sonnabend während der großen Hilfsaktion für die leukämiekranke Anja typisieren, um der jungen Frau zu helfen. Die 26-Jährige hat das Down-Syndrom und ist vor zwei Jahren schwer an Blutkrebs erkrankt. Die Chemotherapie brachte nicht den gewünschten Erfolg. Nur eine Knochenmarkspende kann Anja noch retten. Aus diesem Grund organisierten der Anklamer Arbeiter-Samariter-Bund und die Deutsche Knochenmarkspende (DKMS) zusammen mit der Stadt und der Grundschule „Villa Kunterbunt“ eine große Spendenaktion. Neben der Registrierung der potenziellen Spender kamen noch 2700 Euro für die DKMS zusammen. Zu jenen Menschen, die bereit sind, Stammzellen zu spenden, gehört auch die 31-jährige Gesa Bierwerth, die hofft, dass neben Anja auch vielen weiteren Schwerkranken geholfen werden kann.

Cornelia Meerkatz

In der Hansestadt Greifswald ist ein Streit im Stadtteil Schönwalde I eskakiert: Ein 18-Jähriger stach nach Polizeiangaben mehrfach auf einen 20-Jährigen ein. Der wurde dabei schwer verletzt und musste in die Unimedizin eingeliefert werden.

18.03.2017

Debatte um den Namenspatron der Universität hält unter den OZ-Lesern an

18.03.2017

In een Gedicht von Albrecht Haushofer (1903 – 1945) warden gägensätzliche Verhollenswiesen verdüdlicht. So as „den ersten reut viellicht, was er getan, den zweiten höchstens, was er unterließ“ ...

18.03.2017
Anzeige