Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ehrenamtspreis: Das sind die Greifswalder Bewerber
Vorpommern Greifswald Ehrenamtspreis: Das sind die Greifswalder Bewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 14.03.2019
Die Nachwuchsabteilung der Abteilung Radsport der HSG Universität Greifswald e.V. bewirbt sich auf den EHrenamtspreis 2019 Quelle: HSG
Greifswald

Zum mittlerweile zweiten Mal verleiht das Unternehmerkonsortium Greifswald während des Balls der OSTSEE-ZEITUNG am 23. März des Ehrenamtspreis. Mit einer Prämie in Höhe von 4 000 Euro sowie einer Anerkennung im Wert von 1 000 Euro will das Konsortium ehrenamtliches Engagement belohnen und fördern. Vor allem Vereine aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit haben sich 2019 auf den Preis beworben. Eine Jury stimmt am 14. März über die zwei Gewinner ab. Wir stellen die Kandidaten vor.

Radsport-Nachwuchs auf „fetten Reifen

Die Abteilung Radsport der HSG Universität Greifswald betreibt seit 20 Jahren Nachwuchsarbeit und besteht inzwischen aus 85 sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen. Sieben ehrenamtliche Trainer betreuen die jungen Sportler. Einige Nachwuchssportler erzielten bereits Erfolge bei den Weltmeisterschaften, für die Kleinsten organisiert der Verein das „Fette Reifen Rennen“. Das Preisgeld will der Verein nutzen „um weitere Leihräder für unsere wachsende Nachwuchsabteilung zu kaufen“, sagt Abteilungsleiterin Antje Vogelgesang.

Koreanische Kampfkunst in Greifswald

Seit 1992 wird bei der HSG Uni Greifswald in einer eigenen Abteilung der koreanische Kampfsport Taekwondo gelehrt. Mittlerweile hat der Verein 90 Mitglieder, weit mehr als die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche. Das regelmäßige Training brachte dem Verein schon den Titel als Doppel-Landesmeister ein. Mit dem Preisgeld will der Verein neue Trainings-Utensilien anschaffen, sowie Wettkampf-Fahrten finanzieren: „Wir möchten unseren Wettkämpfern aber gerne weitere Fahrten ermöglichen, um sie sportlich und erfahrungsmäßig weiter voran zu bringen“, erklärt Schatzmeisterin Anne Räther.

Nachwuchskicker der Hansestadt

Unter der Leitung und Organisation von Bernd Neumann trainieren seit knapp 15 Jahren Nachwuchsspieler bei den Greifswalder Hengsten. 2005 bildete sich die erste Jugendmannschaft einer E-Jugend. Heute trainieren 126 Kinder und Jugendliche in sieben Mannschaften. „Die Verleihung des Ehrenamtspreises würde positive Signale aussenden“, sagt Vorstandsvorsitzende Andreas Lexow „Für die bisherigen Trainer: Ein großes Dankeschön un weiter so! Für neue Trainer: das Ehrenamt lohnt sich, werde Teil unseres Teams!“

Sieben Vereine mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit haben sich auf den Ehrenamtspreis 2019 beworben.

Familientradition Badminton auch für die Jüngsten

Katja Michalowsky rief 2015 zusammen mit ihrem Vater und ihrem Onkel die Nachwuchsabteilung des Badmintonsportverein BSV Einheit Greifswald e.V. ins Leben. Inzwischen trainieren etwa 30 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 17 Jahren regelmäßig im Verein. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Nachwuchsförderung das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche erweitern konnten.“, meint Vereinsmitglied Alexander Fritzsche. Das Preisgeld wolle der Verein in Federbälle, Trainingsanzüge und Fahrtkosten zu Wettbewerben investieren

Greifswalder Pfadfinder gehen auf Reisen

Seit 1996 besteht der Pfadfinderstamm Enontekiö des Pfadfinderbundes MV e.V. 5o aktive Mitglieder zwischen elf und 15 Jahren sind hier auf acht verschiedene Gruppen verteilt, die sich wöchentlich treffen und mehrmals jährlich größere und kleinere Reisen antreten. „Ohne das ehrenamtliche Engagement hätten Jugendliche in Greifswald nicht die Chance, in einer Gruppe die Welt zu entdecken“, sagt Claudia Gaschler vom Pfadfinderbund. Für die anstehenden Reisen würde sich der Verein über die Prämie freuen.

Förderung von Sporttalent und Charakter

Der Greifswalder FC hat knapp 250 junge Mitglieder. In 14 Jugendmannschaften werden die Nachwuchssportler trainiert. „Nachwuchsförderung kann nicht früh genug beginnen.“ heißt es im Konzept des Vereins. Dabei kooperiert der Verein auch mit Kindergärten und Grundschulen, um junge Talente zu sichten und langfristig zu fördern. Auch die charakterliche Weiterentwicklung und die Balance zwischen Schule, Sozialen und Fußball ist ein Leitziel des GFC.

Krebskranken Kindern helfen

Die 21 Mitglieder des „Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder Greifswald e.V.“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, Familien und Kindern zu helfen, in denen ein Kind chronisch erkrankt ist, oder Krebs hat. Die Vereinsvorsitzende Dagmar Riske erklärt: „Wir haben uns vorgenommen, ein kleines Ferienhaus für Familien mit krebskranken Kindern zu bauen, damit sich dort die Patienten nach der schweren Behandlung erholen können.“ Zur Umsetzung dieser und anderer Projekte, wünscht sich der Verein das Preisgeld.

Mehr lesen:

HSV Insel Usedom müht sich um Nachwuchs

Karnevalsverein benötigt Geld für Kostüme

Förderverein möchte Engagement fortführen

Blasorchester benötigt Geld für Instrumente

Carla Blecke

Die Parteien , Wählergruppen und Einzelbewerber haben ihre Wahlvorschläge eingereicht: 30 Bewerber mehr als 2014

14.03.2019

Am Freitag und Samstag bringen Zwölftklässler der Waldorfschule „Peer Gynt“ auf die Bühne.

An diesem Wochenende darf getanzt, gelauscht, geshoppt und probiert werden.

14.03.2019