Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Eickfeldt steuert drei Tore bei
Vorpommern Greifswald Eickfeldt steuert drei Tore bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.12.2017
Greifswald

Im letzten Landesklasse-Heimspiel des Jahres feierte der FSV Blau- Weiß Greifswald auf dem Kunstrasen im Volksstadion einen 5:0-Erfolg gegen den MSV Groß

Miltzow. Im ersten Durchgang waren die Rollen klar verteilt. Während der FSV das Spiel machte, standen die Gäste tief und lauerten auf Konter. Nach einer Ecke war Goalgetter Steffen Eickfeldt nach einer knappen halben Stunde zur Stelle und köpfte zur Führung ein. Marco Sander und nochmals Eickfeldt erhöhten bis zur Pause auf 3:0. Die Hausherren agierten bis dato konzentriert und souverän.

Das sollte sich in der zweiten Hälfte zwar ändern – viele Ungenauigkeiten und Schludrigkeiten führten zu einem Bruch im Spiel des FSV. Doch das Ergebnis blieb lange unverändert, bis Leon Felzmann und erneut Eickfeldt in der Schlussphase auf 5:0 erhöhten. Blau-Weiß: Thonack – Hackbusch, Klug, Willitsch, Langenstein – Felzmann, Ehlert, Sander (Tank), Büchner (Scherr) – Voigt, Eickfeldt.

Tore: 1:0 Eickfeldt (26.), 2:0 Sander (38.), 3:0 Eickfeldt (41.), 4:0 Felzmann (81.), 5:0 Eickfeldt (89.).

Maximilian Klug

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Eintracht Zinnowitz verliert beim SV Fichte Greifswald mit 0:10

05.12.2017

Schwergewichtler Dennis Lewandowski schlägt in Hamburg Zoltan Csala

05.12.2017

SV NoBa Greifswald unterliegt USV Halle Rhinos mit 69:78 / Ex-Bundesligaspieler Michael Buse zeigt sein ganzes Können

05.12.2017