Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ein Schwerverletzter bei Unfall auf der B 111
Vorpommern Greifswald Ein Schwerverletzter bei Unfall auf der B 111
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.01.2015
Der Transporter wurde wieder auf die Straße geschleudert, nachdem er gegen einen Baum geprallt war. Quelle: Thilo Wallrodt
Pritzier

Der 42-jährige Fahrer eines Kleintransporters ist gestern gegen 11.45 Uhr auf der Bundesstraße 111 zwischen Lühmannsdorf und Pritzier bei einem Unfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus Richtung Lühmannsdorf kommend in Richtung Wolgast unterwegs. Etwa 500 Meter vor der Abfahrt nach Pritzier kam der Kleintransporter aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und stieß frontal gegen einen Baum.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert, kippte auf die Fahrerseite und blieb liegen. Der Fahrer wurde unter dem Transporter eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt. Er musste durch die Freiwillige Feuerwehr geborgen und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Greifswald gebracht werden. Die Unfallursache soll nun ein Sachverständiger ermitteln. Die B 111 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 10000 Euro.



OZ

Am 20. Januar beginnt um 19.30 Uhr ein neuer Kurs des Glaubens in Greifswald. An den sechs folgenden Terminen wird es um die Fragen gehen: Was meinen wir, wenn wir ,Gott‘

sagen?

15.01.2015

ald — Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg betreibt aktiv Ermittlungen zu Straftaten im Flüchtlingsheim Torgelow-Drögeheide. Das betont Sprecher Oberstaatsanwalt Gerd Zeidler auf Nachfrage der OZ.

15.01.2015

Proteststurm bei der Sitzung der Ortsteilvertretung. Weg dürfe auf keinen Fall länger werden, ist die einhellige Meinung.

15.01.2015