Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Ein bisschen stimmen die Klischees über Physikstudenten“
Vorpommern Greifswald „Ein bisschen stimmen die Klischees über Physikstudenten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 14.06.2018
Martin Singer macht aktuelle seinen Master in Physik. Quelle: Christin Weikusat
Greifswald

In unserer Serie „Was studierst du so“ quetschen wir Greifswalder Studenten zu ihrem Studium aus. Heute mit Physik- und Philosophiestudent Martin Singer, der über Vorurteile spricht.

Du machst aktuell deinen Master in Physik und hast als Nebenfach Philosophie gewählt? Wie kam es zu dieser Kombination?

Martin: Das werde ich so oft gefragt. Dabei liegt beides für mich sehr nah. Physik geht den Grundlagen der Naturwissenschaften auf den Grund. Philsophie den Grundlagen der Erkenntnis.

Aber es ist doch schon eine ungewöhnliche Kombination, oder?!

Martin: Unüblich finde ich es persönlich nicht. Aber die meisten Physikstudenten wählen natürlich Mathe oder Informatik als Nebenfach.

Sind denn die meisten Physikstudenten „Nerds“ wie bei der US-amerikanischen Serie „The Big Bang Theory“?

Martin (lacht): Als ich in Braunschweig angefangen habe zu studieren, waren meine Kommilitonen schon ein bisschen stolz auf die Klischees der Serie.

Und? Stimmen die Klischees?

Martin: Ein bisschen vielleicht.

Wie findest du denn das Masterstudium in Greifswald?

Martin: Die Betreuung durch die Professoren ist sehr gut. Das liegt auch daran, dass wir so wenig Studenten sind. In einer Vorlesung sitzen wir teils nur mit zwei oder drei Studenten.

Hast du einen Geheimtipp für kommende Studierende?

Martin: Keinen, den ich jetzt sagen würde. Nur falls es die Professoren lesen (lacht).

Christin Weikusat

Bildergalerien Focus veröffentlicht Ranking der Spitzenmediziner - Elf Top-Ärzte am Greifswalder Uni-Klinikum

Jedes Jahr veröffentlicht die Wochenzeitung Focus ein Ranking der aktuell etwa 385000 berufstätigen Ärzte in der Bundesrepublik. 16 Kollegen aus den vorpommerschen Kreisen sind hier aufgeführt, 13 arbeiten in Greifswald.

14.06.2018
Bildergalerien Züssower beteiligen sich am weltweiten Kunstprojekt - Farbenfrohe Segel für das „Ship of Tolerance“

Das „Ship of Tolerance“ im Stadthafen von Rostock steht für Weltoffenheit und gegenseitiger Achtung. In Züssow gestalteten jetzt 80 Kinder und Erwachsene weitere farbenfrohe Segel für das Kunstprojekt.

14.06.2018

Im Greifswalder Stadtteil Schönwalde II benutzten zwei Mädchen und drei Jungs Pkw als Spielgeräte. Dafür ist der Schaden enorm.

15.06.2018