Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Ein tolles Jahr für die Uni-Laufasse
Vorpommern Greifswald Ein tolles Jahr für die Uni-Laufasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 06.12.2017

Jürgen Kühne wirkt zufrieden, wenn er auf das fast abgelaufene Jahr zurückblickt. Sehr zufrieden sogar. Jürgen Kühne ist Abteilungsleiter der Triathleten sowie der Laufgruppe der HSG Uni Greifswald. „Um die hundert Podestplätze konnten wir in diesem Jahr verbuchen“, sagt Kühne nicht ohne Stolz. In der Tat: Das Jahr 2017 war ein erfolgreiches für die Uni-Laufasse. Und das auch fernab von Podesten, Urkunden oder Medaillenspiegeln.

Allein die von der HSG Uni (mit)organisierten Laufveranstaltungen wurden in diesem Jahr zum absoluten Renner und verbuchten einen Teilnehmerrekord nach dem anderen. So glänzte der Greifswalder Citylauf mit 1240 verteilten Startnummern, ebenso wie der Neuenkirchener Dorflauf mit 358 Startern. Auch beim Sebastian-Fredrich-Gedenklauf in Lubmin purzelte die bisherige Bestmarke – sie wurde auf 423 geschraubt. „Laufen entwickelt sich immer mehr zur Trendsportart“, stellt Kühne fest.

Genauso wohlwollend und mit jeder Menge Freude und Stolz nahm der Abteilungsleiter den herausragenden sportlichen Erfolg von Alexander Au zur Kenntnis. „Die vielleicht beste Einzelleistung eines Sportlers unserer Abteilung im Jahr 2017“, stuft Kühne den Gewinn des Europameistertitels von Au im Duathlon (Mitteldistanz) ein. Mächtig stolz sei er zudem darauf, dass die HSG Uni nach über neun Jahren mal wieder ein Männerteam für die Triathlon-Regionalliga Nord stellen konnte. Leider waren dort nur vier der fünf Rennen personell abgesichert, so dass am Ende eventuell sogar noch ein wenig mehr drin gewesen wäre als der letztendlich erreichte 13. Platz bei 21 Teams.

Neben den guten Mannschaftsplatzierungen bei den einzelnen Rennen sorgten auch sehr gute Einzelergebnisse von Daniel Hingst, Alexander Au oder auch Stefan Wegner für jede Menge Aufsehen. Hingst und Au waren es auch, die bei den Landesmeisterschaften in der olympischen Distanz dominierten, einen Doppelsieg einfuhren und auch in der Gesamtwertung siegreich waren. Weitere Landesmeistertitel, unter anderem durch Ute Kolberg, rundeten das positive Gesamtbild der HSG-Akteure ab.

Lisa Colberg hingegen räumte mit ihren Gesamt- oder Altersklassen-Siegen beim Moritzburger, Hamburger und Schweriner Triathlon kräftig ab. Sie sorgte somit ganz allein mit ihren gezeigten Leistungen für die Erwähnung im sportlichen Jahresrückblick. Beim international stark besetzten 70.3 Ironman in Binz – u.a. siegte dort der spätere Weltmeister Patrick Lange – wussten sowohl Altersklassensieger Stefan Wegner als auch Daniel Hingst (4. Platz in seiner AK) zu überzeugen. Zu den besten läuferischen Leistungen im Jahr 2017 zählen ohne Zweifel der erste Platz von Stefan Mast beim Tollensesee-Marathon sowie seine tolle Leistung beim Supermarathon über 73,5 Kilometer in 6:41:48 Stunden im Rahmen des 46. Rennsteiglaufs sowie der Sieg von Jan-Henrik Lange beim Sechs-Stundenlauf in Bokel mit über 75 Kilometern. Lange wurde zudem Gesamtsieger des Uni-Laufcups – bestehend aus dem Citylauf, dem Neuenkirchener Dorflauf und dem Sebastian-Fredrich-Gedenklauf.

Anke Röhl wurde hier Zweite der Gesamtwertung und in der AK Ü 40.

Beim MV-Laufcup landeten Gisela Underberger und Heidrun Durak auf den Plätzen eins und drei der Gesamtwertung sowie in der AK. Alexander Au und Jan-Henrik Lange wurden Fünfter und Siebenter (Gesamt) und jeweils Zweiter in der AK. Auch wenn das Sportjahr 2017 für die Laufsportfreunde noch längst nicht Geschichte ist – das letzte Rennen zur Sportwelt-2000- Laufserie findet erst heute Abend statt und auch der SIlvesterlauf steht noch bevor – war es insgesamt gesehen ein sehr erfolgreiches. Dass auch das Jahr 2018 ähnlich verläuft, dafür sorgen die HSG-Aktiven schon jetzt. Vor kurzem starteten sie nämlich eine 100-Tage-Lauf-Challenge, die bis zum 1. März andauert. Der Gewinner bekommt eine professionelle Laufanalyse als Präsent. Ein Anreiz für all jene, die auch an den kalten Wintertagen ihre Laufschuhe nicht unbenutzt stehen lassen und sich schon für das kommende Jahr in Form bringen wollen.

Peter Krüger

Mehr zum Thema

Im April 2018 kommt der Komiker mit seinem neuen Programm nach Rostock. Wir haben mit ihm gesprochen: über den Ruhm, den Menschen hinter der Kunstfigur und der Schwierigkeit, auf Knopfdruck witzig zu sein.

03.12.2017

Der Stralsunder Autor Eberhard Schiel hat neun Bücher geschrieben, die alle „mehr oder weniger“ mit Historie der Sundstadt zu tun haben. Seine Werke erlangen Aufmerksamkeit. Mittlerweile erhält er auch Anfragen von Fernseh-Sendern, die seine Texte für Dokumentationen nutzen wollen.

01.12.2017

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017
Greifswald GUTEN TAG LIEBE LESER - Sportliches TV-Schauen

Die Saison ist eröffnet. Von morgens bis abends gibt es wieder Wintersport im TV. Viele - ich auch - haben monatelang darauf gewartet. Andere nervt das Gute-Laune-im Schnee-Gewusel einfach nur.

06.12.2017

Bereits zum zweiten Mal durfte das OberligaTeam des Tennisclubs Neuenkirchen in der noch recht jungen Winterrunde antreten. Gegner war diesmal das Team vom SC Ostseebad Boltenhagen.

06.12.2017

Greifswalder Boxer bei Turnieren in Teterow und Binz überaus erfolgreich

06.12.2017
Anzeige