Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eine Zukunft für die Mensa finden

GUTEN TAG LIEBE LESER Eine Zukunft für die Mensa finden

Ende des Jahres wird ein neues Speisehaus der Universität an der Friedrich-Loeffler-Straße beziehungsweise Hunnenstraße fertiggestellt.

Ende des Jahres wird ein neues Speisehaus der Universität an der Friedrich-Loeffler-Straße beziehungsweise Hunnenstraße fertiggestellt. Doch was wird dann aus der Mensa am Schießwall, die viele Greifswalder gern einfach nur Mensa nennen. Das fragen mich häufig Hansestädter. Schließlich steht sie an prominenter Stelle und ist ein typischer Bau der 1970er Jahre. Der bekommt langsam aber sicher Denkmalwert. Zudem hat der Arbeiter- und Bauernstaat damals in Kunst investiert. Das 22 Meter lange, fünfteilige Montagebild „Studenten in der sozialistischen Gesellschaft“ im Foyer stammt von Prof. Wolfgang Frankenstein (1918 bis 2010). Der Künstler war vor seiner Berufung nach Berlin 1968 sechs Jahre Professor in Greifswald. Das ist schon etwas Besonderes. Das Gemälde, die Keramikplatten und was es noch so alles in der Mensa gibt, kann sicher eingelagert oder noch besser ausgestellt werden. Leider ist keine neue Nutzung für das Gebäude in Sicht. Zum Glück bleiben Studierendenwerk und Mensaclub erst einmal noch eine Weile im Gebäude. Der Senat der Universität hat eine Kommission benannt, die gemeinsam mit der Stadt eine Lösung suchen soll. Ich wünsche ihr und damit Stadt und Uni Glück.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Eigentlich war alles super – dann krachte alles zusammen: Trennung, Rosenkrieg, ein lebensgefährlicher Unfall. Jetzt meldet sich Sänger Adel Tawil zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.