Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Einschulung: Auftakt mit Zahlen
Vorpommern Greifswald Einschulung: Auftakt mit Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.08.2014
Ganz aufgeregt sind die Abc—Schützen der Greif-Grundschule bei ihrer ersten Unterrichtsstunde. Quelle: Peter Binder

Greifswald — Mit Zahlen kennt sich Alisa Lietz aus. „Eins plus eins ist drei“, sagt das sechsjährige Mädchen und lächelt in die Runde. Das Publikum reagiert belustigt.

Einschulungsfeier an der Greif-Grundschule in Greifswald-Schönwalde. Fehler nimmt hier niemand krumm. Was eben noch schiefging, werden Alisa und all die anderen Erstklässler schon noch lernen.

363 heißt man an diesem Sonnabend greifswaldweit willkommen. 77 davon an der Greif-Grundschule. Alisa sieht Tanzeinlagen, hört Musikstücke und Gedichte. Ihr künftiger Lehrer, Sebastian Burwitz, ist so neu an der Schule wie sie selbst. „Das ist meine erste erste Klasse hier“, bekennt er und freut sich sehr darüber, Alisa und die anderen nun vier Schuljahre lang zu begleiten. Gemeinsam gehen Alisa und ihre neuen Klassenkameraden in ihren künftigen Unterrichtsraum, um schonmal eine Schulstunde zu absolvieren.

Bevor die beginnt, bekommen die Schüler ihre Sitzplätze zugewiesen. Junge neben Mädchen, das ist die klassische Aufteilung. Alisa aber hat einen Platz neben einer Mitschülerin ergattert. Kaum sitzen die Kinder, werden sie über Buchstaben ausgefragt. Im gleichen Atemzug lernen sie, wie man sich in der Schule verhält. Erst melden, dann reden. Auch Alisa muss das noch begreifen. Als nach dem Buchstaben „E“ gefragt wird, ruft sie, wie die meisten anderen, einfach dazwischen.

Die Schnupper-Stunde neigt sich dem Ende zu. Jungen und Mädchen aus Burwitz‘ Klassen lernen, wie die Schultasche gepackt wird. „Mein Buch passt da nicht rein“, kommt auch prompt die erste Beschwerde.

Alisa ist bereit zu helfen und letztendlich haben Mathe- und Deutschbuch sowie alle Hefte im Ranzen Platz. Als es zum Fototermin und zurück zu Schultüten und Eltern gehen soll, taucht ein weiteres Problemchen auf. „Ich habe mir extra die Haare gegelt“, sagt der kleine Connor, er sitzt vor Alisa. Er möchte die für das Foto vorgesehene gelbe Mütze nicht aufsetzen.

Auf dem Schulhof stehen Kinder mit verschiedensten Schultüten: Star Wars, Cars, Pferde — bei den Abc-Schützen der Greif-Grundschule ist alles dabei. Zu ihnen zählt auch der sechsjährige Max Schröder aus Alisas Parallelklasse. Er ist mit gemischten Gefühlen zum ersten Schultag gekommen. Die Freizeit sei nun ein bisschen eingeschränkt, dafür lerne er jetzt viel Neues kennen. Auch Benjamin Berndt kann seine Gefühle über den Beginn der Schulzeit nicht recht beschreiben. Die Frage, ob er sich freue, beantwortet er positiv, schüttelt dabei aber den Kopf. „Er ist aufgeregt“, sagt hingegen sein Vater Daniel Berndt. Am Ende des Einschulungstages gehen Alisa und ihre Klassenkameradin Lara Neumann zufrieden nach Hause. Sie freuen sich auf ihre gut gefüllten Schultüten. „Ich packe sie erst zu Hause aus“, sagt Lara, die sich auf alles Kommende freut.

Ich kann schon eins plus eins rechnen. Das ergibt drei.“Alisa Lietz, Abc-Schützin



Maren Liesegang

Die Spaltung der Greifswalder Fußballwelt 2010 hat bis heute ihre Spuren hinterlassen. Vor allem die Nachwuchsarbeit, einst das Aushängeschild der Hansestadt, hat seitdem stark an Qualität eingebüßt.

25.08.2014

Experte aus Kiew berichtete auf der am Sonntag beendeten Sommerschule Ukrainicum über die Lage.

25.08.2014

Nach einigen Querelen und vielen Gesprächen finden die Konkurrenten endlich zueinander.

25.08.2014