Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Einsparung zu Lasten des Personals

Einsparung zu Lasten des Personals

Zum Interview „Es ist fünf vor zwölf“ mit dem kommissarischen Ärztlichen Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald (Lokalausgabe Greifswald vom 25.

Zum Interview „Es ist fünf vor zwölf“ mit dem kommissarischen Ärztlichen Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald (Lokalausgabe Greifswald vom 25. März) wird auf Facebook rege diskutiert:

Kerstin Kessy: Es ist nicht 5 vor 12, sondern in meinem Augen (als Patient) schon 5 nach 12!!! Die Einsparungen am Personal gehen nicht nur zu Lasten der Patienten, sondern auch bei den Schwestern und Pflegern ... Hat sich mal jemand vom Vorstand des Klinikums auf den Stationen umgeschaut!? Kaum eine Pflegekraft hat noch Zeit für den einzelnen Patienten ... Alles muss immer nur fix, fix gehen und wenn dadurch geschlampt wird, gibt's nur ein kurzes Sorry und alles wird auf die Einsparungen geschoben! Statt das Personal zu entlasten, wird es belastet!!! Operationen werden kurzfristig abgesagt, weil Personal fehlt ... Vielleicht sollte Hr. Heidecke mal über ein ganz anderes und für Deutschland neues, aber in Schweden schon lange durchgeführtes Konzept nachdenken!? Dort wird an den Kliniken in einem, nicht nur für die Patienten, sondern auch für das Pflegepersonal und Ärzten, angenehmen Verbund gearbeitet ... Gegenfrage: Warum verlassen denn so viele Kollegen das Klinikum??? Weil es woanders ein besseres Arbeitsklima gibt ...

Karsten Pauluhn: Das Problem liegt in der bundesdeutschen Gesundheitspolitik. Die Kassen sind schon lange nicht mehr gewillt, für eine vernünftige Versorgung vernünftiges Geld zu zahlen. Und geben sich deshalb lächerliche Namen wie „Gesundheitskasse“. Wenn ich krank bin, will ich, dass ich gesund gemacht werde bis ich wieder gesund bin. Und nicht bis die „Fallpauschale“

aufgebraucht ist.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Telefon-Forum
Viele Leserfragen gab es beim gestrigen OZ-Telefon-Forum zum Thema „Allergien – was tun?“

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.