Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Einzige linke Landrätin bekommt Strandkorb für den Ruhestand
Vorpommern Greifswald Einzige linke Landrätin bekommt Strandkorb für den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 25.09.2018
Landrätin Barbara Syrbe (Die Linke) zeigt das neue Wappen des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Quelle: Stefan Sauer/archiv
Pasewalk/Greifswald

Mit einem Strandkorb ist die Landrätin des Landkreises Vorpommern-Greifswald, Barbara Syrbe (Linke), vom Kreistag in den Ruhestand verabschiedet worden. Syrbe wohnt auf der Insel Usedom und ist seit 2001 Landrätin, damals war sie noch PDS-Mitglied.

Zunächst lenkte sie den Kreis Ostvorpommern, der bis dahin CDU-Hochburg war. Im Zuge der Kreisgebietsreform wurde sie dann 2011 auch zur Landrätin im Großkreis Vorpommern-Greifswald gewählt. Davor war Syrbe 1998 bis 2001 Vizeregierungssprecherin der rot-roten Schweriner Landesregierung unter Harald Ringstorff (SPD). Am 24. Oktober übernimmt Michael Sack (CDU) von Syrbe das Amt als Landrat.

Ein Kreissprecher sagte am Dienstag in Greifswald, für das Geschenk hätten Mitarbeiter und Abgeordnete wochenlang gesammelt - ohne dass die Chefin etwas merkte. „Sie war sprachlos.“

dpa/mv

Die Bedingungen für Patienten und Mitarbeiter des Evangelischen Krankenhauses „Bethanien“ in Greifswald werden sich 2019 erheblich verbessern. Für das neue Ergotherapiegebäude wurde Richtfest gefeiert.

25.09.2018

Die UTB plant derzeit mit 550 Stellflächen für 700 Wohnungen, kann aber jederzeit auf 700 erweitern, sollte das gefordert sein. Derzeit wird in den Ausschüssen der Bürgerschaft über eine neue Stellplatzsatzung diskutiert, die Vorteile bringt.

25.09.2018

Hans-Jürgen Abromeit, der Bischof der Nordkirche im Sprengel Mecklenburg und Pommern
predigte am Sonnabend in Berlin vor Kritikern der Abtreibung. „Der Marsch für das Leben“ wird von der evangelischen Kirche normalerweise kritisch gesehen.

25.09.2018