Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Endlich Ferien: Hier ist was los!

Greifswald Endlich Ferien: Hier ist was los!

Damit die schulfreie Zeit spannend wird, stellt die OSTSEE-ZEITUNG eine Auswahl an Angeboten vor.

Voriger Artikel
Festspiele mit neuem Konzertort
Nächster Artikel
Neue Notaufnahme geht Ende 2018 in Betrieb

Die Kinder Chayenne, Nico und Fiona (von links) basteln mit Varsha Rütz im Jugendfreizeitzentrum „Takt“ Figuren.

Quelle: Foto: Peter Binder

Greifswald. Die Kunstwerkstätten laden Kinder und Jugendliche täglich von 10 bis 13 Uhr beispielsweise zum filzen, töpfern, nähen, malen, mit Holz werkeln oder Theater spielen ein. Ein Tag kostet fünf Euro, für eine ganze Woche sind es 20 Euro. Infos unter: www.kunst-werkstaetten.de Im Jugendfreizeitzentrum „Takt“ können die Jugendlichen Billard, Tischtennis/-fußball oder am Computer spielen, basteln und gemeinsam kochen. Selbstgemachtes Popcorn versüßt das Ferienkino in der ersten Woche, in der auch ein Darts-Turnier stattfindet. In der zweiten Woche studieren Teilnehmer kleine Kunststücke unter der Anleitung eines Zauberers ein, die sie am Freitag, dem 16. Februar, vor Familie und Freunden präsentieren. Hinzu kommt am 6. Februar ein Ausflug zur Schwarzlicht-Golfanlage „Am Gorzberg“, Kosten: ein Euro. Am 7. Februar steht ein Trip nach Rostock in die Trampolin-Arena an, Kosten: drei Euro. Internet: jfz-takt.de.vu

In der Stadtbibliothek warten am 12. und 13. Februar von 10 bis 13 Uhr klassisches Brettspiele, Strategie- oder Ratespiele im Gewölbekeller auf die Schüler. Interessierte können auch Oktagonalschach spielen. Dessen Erfinder, Janos Pinter, ist vor Ort. Zusätzlich hat am 13. Februar die ComputerspielSchule von 13.30 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Internet: stadtbibliothek.greifswald.de Im sozio-kulturellen Zentrum St. Spiritus gibt es jeweils am Dienstag, Mittwoch und am Donnerstag ab 10 Uhr Angebote. In der ersten Woche werden kreative Tür- und Namensschilder gebastelt, in der zweiten Woche können Tiere und Figuren aus Filz kreiert werden. Die Teilnahme kostet zwei Euro am Tag. Anmeldung unter: ☎ 03834/85364444. Internet:

kulturzentrum.greifswald.de Das Caspar-David-Friedrich-Zentrum bietet jeweils zwei Kerzen- und Seifenwerkstätten an: Am 7. Februar werden Kerzen mit winterlichen Motiven hergestellt, am 10. Februar Seifen mit Konfetti und Glitzer gegossen. Am 13. Februar werden Seifen zum Valentinstag erschaffen und am 14. Februar Kerzen zum Valentinstag angefertigt. Die Kurse finden jeweils von 14 bis 16 Uhr statt. Der Eintritt kostet 2,50 Euro plus Materialkosten. Für Kinder unter zwölf Jahren ist der Eintritt frei. Kostenlos ist auch ein Fotoworkshop, den Studierende des Caspar-David-Friedrich-Instituts anbieten. Auf einem kleinen Spaziergang wird die Greifswalder Altstadt erkundet und fotografiert. Die Kinder sollen ein fotofähiges Handy mitbringen. Der Kurs richtet sich an Kinder ab zehn Jahren. Internet: caspar-david-friedrich- gesellschaft.de „Ausgrabungen am Rande des Abgrunds“ heißt das Angebot im Pommerschen Landesmuseum . Anhand von Grabungsfunden versuchen die Teilnehmer herauszufinden, wie die Slawen im 12.

Jahrhundert gelebt haben. Deren Tempel in Arkona mit einem übermannsgroßen Abbild des vierköpfigen Gottes Svantevit wurde 1168 vom dänischen König Waldemar I. und seinem Gefolge zerstört. Das Angebot richtet sich an Gruppen, viele Tage sind jedoch bereits ausgebucht. Weitere Infos und Anmeldungen unter ☎ 03834/831222. Kosten: 2,50 Euro. Internet:

pommersches-landesmuseum.de Ein „Piratenfest“ mit Schatzssuche, Schminke, Augenklappen und Tattoos feiert das Freizeitbad Greifswald am 7. Februar von 13 bis 18 Uhr. Eine Woche später steht von 13 bis 18 Uhr das „Neptunfest“ mit Wasserspielen an.

Christopher Gottschalk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

Nach einer Pause wird es in diesen Winterferien für die Sassnitzer Ferienkinder wieder ein richtiges Veranstaltungsprogramm geben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.