Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Erst ein Knall, dann brennt’s im Hausflur

Greifswald Erst ein Knall, dann brennt’s im Hausflur

Nächtlicher Schreck für die Bewohner des Mehrfamilienhauses Makarenkostraße 13 b: Im Hausflur wurde offenbar ein Brand gelegt.

Greifswald. Nächtlicher Schreck für die Bewohner des Mehrfamilienhauses Makarenkostraße 13 b: Im Hausflur wurde offenbar ein Brand gelegt. Die Einsatzkräfte der Greifswalder Berufsfeuerwehr wurden gestern gegen 2.40 Uhr alarmiert. Sie konnten die Flammen schnell löschen. Der Brand beschädigte drei Kinderwagen und Teile der elektrischen Anlage. Niemand wurde verletzt. Der Hausflur war aber völlig verrußt und musste durch die Feuerwehr gelüftet werden. Menschen aus dem Haus berichteten der OZ, dass Ruß und Rauch sogar bis in den fünften Stock hochgingen.

 

OZ-Bild

Anwohner fragen sich: Wer macht sowas? Und warum?

Quelle: pb

Der Sachschaden wird auf 11000 Euro geschätzt.

Laut Zeugenaussagen gab es einen lauten Knall. Danach wollen sie eine weglaufende Person gesehen haben. Sie soll schlank, circa 1,70 Meter und etwa 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein und eine dunkle Trainingshose sowie einen dunklen Pullover mit hellen Streifen getragen haben.

Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Ob die verdächtige Person auch für die anderen Feuer in den vergangenen Tagen und Wochen in der Hansestadt und in Wackerow (die OZ berichtete) verantwortlich ist, ist offen. Zuletzt brannte es immer wieder in seit vielen Jahren ungenutzten und verfallenen Gebäuden. Die Polizei schließt in allen Fällen Brandstiftung nicht aus.

kl

Zeugen werden gebeten, sich bei der Greifswalder Polizei zu melden: ☎ 03834 / 54 02 24

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan

Drei Brände an den Molligleisen hat die Doberaner Feuerwehr am Sonnabend auf Höhe der Rennbahn gelöscht. An der Böschung waren zwei kleinere Flächen und eine von 50 Quadratmeter in Brand geraten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.