Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Explosion bei Maidemo vor 65 Jahren

Greifswald Explosion bei Maidemo vor 65 Jahren

Chemieprofessor Gerhart Jander setzte sich schließlich in den Westen ab

Greifswald. . Am 1. Mai 1951 gab es bei der Maidemonstration in Greifswald ein Unglück. Wie damals üblich, wurden durch die Institute der Universität Wagen ausgestattet, die an der Tribüne mit den Honoratioren anhielten und das Können der Lehreinheiten demonstrierten.

 

OZ-Bild

Professor Gerhart Jander um 1930, ab 1935 war er in Greifswald FOTO: UNIVERSITÄTSARCHIV GREIFSWALD

Quelle:

Die Chemiker hatten ein Experiment vorbereitet. Es misslang, und zwei Laboranten wurden verletzt. Die Sicherheitsorgane schlossen ein Attentat nicht aus und verhafteten die Experimentatoren. Auch Institutsdirektor Gerhart Jander kam in den Fokus der russischen und deutschen Staatsschützer. Allerdings konnte man ihm nichts Negatives nachweisen, eine Arbeitsschutzbelehrung war aktenkundig.

Jander hatte nicht geahnt, dass die Laboranten ein wenig mehr Chemikalien zum Einsatz gebracht hatten, als ursprünglich vereinbart. Rektor Hans Beyer, auch Chemiker, war ein Kontrahent von Prof.

Jander. Er versuchte Jander aus dem Amt zu drängen. Laut der Aktenlage des Uniarchivs ignorierte Jander die Weisung des zuständigen Staatssekretärs Gerhard Harig, Materialversorger Barnekow zu entlassen. Berlin forderte nun, Jander sofort zu entlassen, da er seine Amtspflicht als Institutsdirektor vernachlässigt und mangelhafte Aufsicht geführt habe.

Ein intensiver Briefwechsel folgte, an dem auch SED-Chef Walter Ulbricht beteiligt war. Ein Chemiestudent behauptete, Jander würde Mitarbeiter und Studenten nach Westberlin abwerben. Nunmehr holte man alles aus dem Keller, um ihn loszuwerden: Jander war seit 1925 NSDAP-Mitglied gewesen und würde aus seiner feindlichen Haltung gegenüber der antifaschistischen, demokratischen Ordnung keinen Hehl machen.

Man hatte aber vergessen: Der körperbehinderte Jander war 1944 aus der NSDAP ausgetreten. Er war ein Freund des katholischen Greifswalder Pfarrers Wachsmann, der später hingerichtet wurde. Jander gehörte zu den Verdächtigen des Wachsmannprozesses. Der Sohn des SPD-Mitbegründers Wilhelm Liebknecht, Otto, sowie der wegen seiner jüdischen Herkunft in der NS-Zeit bedrohte Verleger Ferdinand Springer sprachen bei der Entnazifizierung 1945 für Jander. Man gab sich aber von Berliner Seite nicht geschlagen. So kam man auf die Idee, eine Edelmetallkontrolle im Institut durchzuführen. Alles schien zu stimmen, Differenzen konnten erklärt werden, bis der erwähnte Chemiestudent darauf hinwies, dass Jander in seinem Dienstzimmer einen Safe habe. Selbiger enthielt unter andern einen Platintiegel. Es war also nicht weniger, sondern mehr an Edelmetallen im Institut. Aber damit stimmte das Ergebnis nicht. Jander wusste, was nun folgen würde, und er setzte sich noch in der Nacht nach Westberlin ab. Bedauerlich ist, dass Henrik Eberle in seinem Buch „Ein wertvolles Instrument. Die Universität Greifswald im Nationalsozialismus“ (2015 ) die Ereignisse der letzten Jahre des Zweiten Weltkrieges im Falle Jander nicht erwähnt. Henry Witt

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Was geschah am...
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. November 2016

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.