Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald FC Pommern reist an die Spree
Vorpommern Greifswald FC Pommern reist an die Spree
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:29 12.04.2013
Winterneuzugang Shota Meguro (weiß) erwies sich zuletzt als echte Verstärkung für den FC Pommern Greifswald. In seinen bisherigen drei Spielen von Beginn an, traf der Japaner dreimal. Quelle: Werner Franke

FußballAmateuroberliga. Sonntag, 14 Uhr: BFC Viktoria 89 - FC Pommern Greifswald. Aufbruchstimmung herrscht derzeit beim FC Pommern Greifswald. Unter dem Motto „Auf zu neuen Ufern“ steckte Vizepräsident Klaus Schilling nach den zwei Siegen über Wismar und den LFC Berlin (die OZ berichtete) das Saisonziel neu ab. „Ich denke aktuell ist die Mannschaft so stark, um am Ende Fünfter zu werden.“ Das es am Sonntag zum souveränen Tabellenführer geht, macht dem wieder genesenen Cheftrainer Eckart Märzke keine Sorgen: „Wir spielen gegen den Oberligaspitzenreiter, das ist Herausforderung genug — wir fahren nicht dorthin, um zu verlieren.“

Die Berliner hatten sich im Sommer zum Staffel-Favoriten erklärt und hielten nach einigen Startschwierigkeiten Wort. Mittlerweile thront das BFC-Team von Trainer Thomas Herbst über allen anderen Oberliga-Mannschaften. Herbst, einst selbst Junioren-Nationalspieler, Bundesliga-Profi und Uefa-Cup-Teilnehmer mit Borussia Mönchengladbach, hat aus den Viktoria-Kickern eine homogene Einheit geformt. Mit der besten Abwehr sowie der drittbesten Offensivabteilung und nur einer Niederlage, steht Viktoria nicht zu unrecht an der Spitze. Die einzige Pleite fügte den Herbst-Kickern Hansa Rostock II zu. Allerdings: Zu Hause sind die Berliner ungeschlagen.

Der FC Pommern Greifswald bewies zuletzt in drei Liga-Partien Moral. Gegen Brandenburg, Wismar und LFC Berlin wurden Rückstände gedreht und insgesamt sieben Zähler geholt. Maßgeblichen Anteil daran hatte Shota Meguro. Der japanische Neuzugang schlug bei den Greifswaldern voll ein und glänzte in seinen drei Einsätzen von Beginn an mit drei Treffern. Beim vergangenen 3:2-Heimsieg über den LFC bot Meguro eine überragende Partie und begeisterte mit seinem Spielwitz und Kopfballstärke das heimische Publikum.

Mit Damantang Camara besitzt der BFC Viktoria 89 einen ähnlichen Shootingstar. Der 19-jährige Afrikaner brachte es bislang auf elf Saison-Treffer. Viermal traten die Berliner in der Rückrunde an und holten dabei zehn Punkte. Warum der BFC die beste Oberliga-Defensive aufweist, bekamen Waren (2:0-Erfolg), Neubrandenburg (2:0) und Wismar (3:0) zu spüren. Die Waltersdorfer überraschten hingegen mit einem 1:1-Remis. Euphorie ist in Berlin dennoch nicht zu spüren. Den 3:0-Heimerfolg über Anker Wismar verfolgten nur 153 Zuschauer. Der kommende Gegner des FCP hat ein Ziel: Nach Hertha BSC und Union die dritte Kraft im Berliner Fußball zu werden.

Fußball am Wochenende
Landesliga. Morgen, 14 Uhr:

SV 90 Görmin - Penkuner SV Rot-Weiß

Landesklasse. Morgen, 14 Uhr:

GSV Puls - SV Blau-Weiß Baabe

16 Uhr: GSV 04 II - ESV Lok Stralsund

Frauen-Kreisoberliga.

Morgen, 10 Uhr: FC Pommern Greifswald - 1. FSV Hammer

Kreisliga. Sonntag, 14 Uhr:

Dersekower SV - SV 90 Neuenkirchen

Kreisklasse. Morgen, 14 Uhr:

HFC 92 II - Dambeck (Hengstepark)

Ich denke, aktuell ist die Mannschaft so stark, um am Ende Fünfter zu werden.“Klaus Schilling, Vizepräsident des FC Pommern Greifswald

Matthias Trenn

Mehrere Verbände unterstützen die Forderung nach Radwegen.

12.04.2013

FußballVerbandsliga. Greifswalder SV 04 - VFC Anklam. Das Fußballgeschäft ist schnelllebig. Diese Tatsache mussten zuletzt die Verbandsligakicker des Greifswalder SV 04 anerkennen.

12.04.2013

Die Heimvolkshochschule bietet benachteiligten Jugendlichen Bildungstage an. Der Bund fördert das Projekt.

12.04.2013
Anzeige