Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Märzke-Elf lässt beim FSV Union Federn

Sport Märzke-Elf lässt beim FSV Union Federn

Der FC Pommern Greifswald verliert in Fürstenwalde sein Oberligaspiel mit 0:2.

Voriger Artikel
Altlüdersdorf bleibt der Angstgegner
Nächster Artikel
Nächster Heimdreier? FC Pommern will Serie ausbauen

Der Greifswalder Mittelfeldspieler Frank Rohde hatte nur selten so viel Platz wie in dieser Szene. Union Fürstenwalde zeigte sich zweikampfstark und stets präsent. Der FC Pommern musste eine 0:2-Auswärtsniederlage hinnehmen.

Quelle: Raphael Scheibler

FürstenwaldeFußball. Amateuroberliga. FSV Union Fürstenwalde - FC Pommern Greifswald 2:0 (1:0). Der Rest der Liga spielte für den FC Pommern Greifswald, doch die Elf von Trainer Eckart Märzke verpasste mit einer 0:2-Niederlage den Sprung auf Tabellenplatz zwei. Die Mitkonkurrenten FC Hansa Rostock II und Brandenburger SC Süd gaben Punkte ab und hatten den Weg für die Pommern frei gemacht. Das Märzke-Team präsentierte sich jedoch in Fürstenwalde über 90 Minuten zu harmlos und kassierte folgerichtig die fünfte Auswärtsniederlage.

Die Sturmrichtung der Partie zeigte sich bereits zu Beginn: Der Unioner Roland Richter setzte seine Möglichkeit aus kurzer Distanz in Rücklage über das Tor. Der FC Pommern zeigte sich überrascht vom forschen und robusten Auftreten der Gastgeber. Offensiv lief bei der Märzke-Elf kaum etwas zusammen. Ganz anders bei Fürstenwalde. Am Fünfmeterraum völlig allein gelassen, setzte Rifat Gelici zum spektakulären Fallrückzieher an und durfte sich anschließend feiern lassen. Aus kurzer Distanz hatte Pommern-Keeper Christian Person keine Chance, den Führungstreffer des Gastgebers zu verhindern (18.).

Person konnte sich in der 23. Spielminute zeigen: Maik Haubitz trat zum Freistoß an und lenkte den Ball um die Mauer. Der Pommern-Goalie war zur Stelle und hielt sicher. Auf der anderen Seite brachte ebenfalls ein Freistoß Torgefahr. Marco Kröger kam mit seinem strammen Schuss nicht durch das Strafraumgetümmel, doch Coulton Jackson war zur Stelle und verpasste nur knapp die Gelegenheit zum Ausgleich (28.). Besonders auffällig zeigten sich bei den Hausherren vor allem Christian Jacobeit und Roland Richter, die zusammen mit Christian Mlynarczyk immer wieder in den Angriff umschalteten.

Halbzeit zwei eröffnete erneut das Duo Mlynarczyk/Gelici. Nach einem Eckball vergab erst Mlynarczyk per Kopf, anschließend drückte Gelici das Spielgerät nur knapp am Pfosten vorbei (47.). Zehn Minuten später zeigte sich Philip Januschowski als Vorbereiter für Richter. Kröger verhinderte auf der Torlinie das sichere 2:0. Die beste Möglichkeit für die Greifswalder brachte ein langer Einwurf von La'Vere Corbin Ong auf Nick Lösel, doch Michael Hinz im Tor des FSV Union verhinderte mit einer Glanztat den Ausgleich. Im Gegenzug konnten die 328 Zuschauer jubeln. Im Anschluss an einen Freistoß von Januschowski setzte Maik Haubitz den Abpraller in die Maschen — der Unparteiische entschied jedoch auf Abseits. Die Entscheidung folgte nur kurze Zeit später. Kröger stoppte seinen Gegenspieler im Strafraum mit einem Foul und sah die Gelbe Karte. Den folgenden Elfmeter verwandelte Haubitz ohne Probleme zum 2:0-Endstand (70.). Letzte Bemühungen der Greifswalder und die daraus resultierenden Gelegenheiten für Marcus Bischoff und Stanley Ratifo blieben ohne Erfolg.

Statistik zum Spiel
FC Pommern: Person - Kröger, Kritikos, Kraft, Corbin Ong - Henkel, Rohde (61. Gutjahr) - Lösel, Schönbrunn, Ratifo - Jackson (46. Bischoff)
Fürstenwalde: Hinz, Weinert, Richter (78. Kalixto), Bähr, Wallschläger, Gelici (90. Turhan, Ergiligür, Jacobeit (87. Arndt), Januschowski, Haubitz, Mlynarczyk

 



Raphael Scheibler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus FC Pommern
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.