Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Fälschen diese Restaurants ihre Bewertungen?
Vorpommern Greifswald Fälschen diese Restaurants ihre Bewertungen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 09.04.2018
Unter www.tripadvisor.de kann jeder die Bewertungen für Greifswalder Restaurants lesen. Tripadvisor hat mehrere Bewertungen wegen des Verdachts auf Manipulation gelöscht. Quelle: Degrassi Katharina
Greifswald

Ärger um möglicherweise gefälschte Restaurant-Bewertungen auf der Online-Plattform Tripadvisor: Bei zwei Greifswalder Restaurants hat Tripadvisor „verdächtiges Bewertungsverhalten“ festgestellt und deswegen mehrere Bewertungen entfernt. Verdächtiges Bewertungsverhalten liegt nach Aussage des Unternehmens vor, wenn die Bewertungen offenbar nicht von einem Gast vorgenommen worden sind, der das Restaurant tatsächlich besucht hat. Im Theatercafé und im Braugasthaus Fritz soll das mehrfach der Fall gewesen sein. Beide Restaurants gehören Gregor Wagner. Ein Interesse an möglichst guten Bewertungen hat der Inhaber. Potenzielle Gäste informieren sich online über das Restaurant, treffen aufgrund der Bewertungen die Wahl, ob sie dort essen oder eben nicht. Deswegen leitet Tripadvisor im Fall von Fälschungsverdacht Sanktionsmaßnahmen gegen den Betreiber ein, auch wenn sich nicht wirklich beweisen lässt, wer hier manipuliert hat. Alexander Stürmer, zuständig fürs Marketing der beiden Restaurants, weist die Manipulationsvorwürfe zurück.

Plötzlicher Ansprung der Bewertungen

Im Fall der möglicherweise manipulierten Greifswalder Bewertungen soll das Prozedere wie folgt ablaufen: Eine Person meldet sich mit einem ausgedachten Namen neu beim Onlinedienst Tripadvisor an und nimmt ein bis zwei Bewertungen vor. Jeweils mit Bestnote und kurzem positivem Text werden die beiden Innenstadtgaststätten bewertet. Auf den Tripadvisor-Seiten dieser beiden Restaurants häufen sich solche Bewertungen seit Januar. Während das Theatercafé von April bis November 2017 keine einzige Bewertung bekommen hat, sind allein aus dem März 14 Bewertungen verzeichnet. In allen 13 Fällen wurde die Bestnote vergeben, einmal vier von fünf Sternen. Beim Braugasthaus Fritz häufen sich die Bestnoten seit Januar, allein im ersten Monat des Jahres acht Best-Bewertungen, im Dezember gar keine, im November drei, im Oktober zwei, eine mit zwei die andere mit drei von fünf Punkten. Vom Januar und Februar hat Tripadvisor mittlerweile mehrere Bewertungen gelöscht, darunter die von „Mariatheissen99“, „and k“, „Morgana L“, „EddyD“, „Gregor M“ – sie alle hatten sich neu angemeldet, haben beide Restaurants am selben Tag bewertet und danach alle Aktivitäten wieder eingestellt.

Tripadvisor-Team untersucht Bewertungen

„Nach einer eingehenden Untersuchung hat unser Team eine Anzahl an Bewertungen entfernt. Die Löschung erfolgte, da wir ein verdächtiges Bewertungsverhalten bei den von Ihnen angesprochenen Betrieben festgestellt haben“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin von Tripadvisor. „Aufgrund des Ergebnisses der Untersuchung haben wir verschiedene Sanktionsmaßnahmen eingeleitet, um weitere verdächtige Aktivitäten zukünftig zu verhindern.“ Schratzensteller bestätigt außerdem, dass zuvor bereits eine Reihe an verdächtigen Bewertungen vom Tripadvisor-Betrugserkennungssystem identifiziert und die Veröffentlichung verhindert worden ist. „Wir setzen auf die Kombination aus komplexer Technologie und einem hochspezialisierten Team, um betrügerisches Bewertungsverhalten zu erkennen“, so Schratzensteller.

Theatercafé bittet Kunden gezielt um Bewertungen

Entsetzen bei Marketing-Chef Alexander Stürmer. Er hat die Tripadvisor-Seiten der beiden Unternehmen im November vergangenen Jahres an sich genommen. „Ins Theatercafé kommen kaum Touristen. Da es aber vor allem Touristen sind, die Bewertungen vornehmen, haben wir dort wenige“, sagt Stürmer.

Um das zu ändern, habe er 600 Theatercaféstammkunden per E-Mail anschreiben lassen und um eine Bewertung bei Tripadvisor gebeten. Außerdem spreche er regelmäßig Stammkunden an und bitte diese um Bewertungen. „Manchmal bitte ich fünf Mal darum, dass jemand eine Bewertung vornimmt, bis der Gast das dann auch wirklich macht“, sagt Stürmer. Das sei keine Manipulation, sondern intensive Marketingarbeit. Hinter „Mariatheissen99“, „and k“, „Morgana L“, „EddyD“, „Gregor M“ könnten sich seiner Meinung nach Greifswalder Stammkunden verbergen, die sich auf seinen Wunsch hin bei Tripadvisor registriert haben, auch wenn ihm die Namen an sich nichts sagen.

Onlineplattform kämpft gegen gekaufte Bewertungen

Immer mehr Menschen nutzen Bewertungsplattformen wie Tripadvisor, um sich beispielsweise in einer neuen Stadt zu orientieren. Die meisten Bewertungen stammen daher von Urlaubern oder Geschäftsreisenden. Das Ranking bei Tripadvisor ist für einheimische Restaurants daher eine harte Währung. Wer auf hinteren Platzierungen steht, wird von Gästen möglicherweise seltener besucht. Der Aussagegehalt solcher Bewertungen muss jedoch grundsätzlich bezweifelt werden. Immerhin kann sich ein Restaurant auch Bestbewertungen ganz offiziell bei Marketingunternehmen wie Fivestar kaufen. Hier kostet eine Fünf-Sterne Bewertung inklusive Rezension 14,95 Euro, fünf Bewertungen gibt es für 69,95 Euro. „Wir wir sind sehr offensiv bemüht, diese Firmen dingfest zu machen und jene Unternehmen zu sanktionieren, die diese Dienste zu nutzen versuchen“, sagt Tripadvisor-Sprecherin Schratzensteller.

Degrassi Katharina

Die Revolution 1848/49 und Aufregungen in Putbus vor 170 Jahren

09.04.2018

Otto Wobbe wurde vor 150 Jahren geboren

09.04.2018

Unterwasserschiff braucht neuen Anstrich / Vorpommernfonds avisiert

09.04.2018