Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Festspiele mit neuem Konzertort
Vorpommern Greifswald Festspiele mit neuem Konzertort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 02.02.2018
Intendant Markus Fein (v.r.) und Toni Berndt, Kaufmännischer Direktor der Festspiele MV, überreichen Elisa und Mathias Bartoszewski die Siegerurkunde „Stars im Dorf“. In der Mitte Bürgermeister Rolf Warkus. Quelle: Petra Hase
Anzeige
Greifswald

Der 174-Seelen-Ort Steinfurth bei Karlsburg im Landkreis Vorpommern-Greifswald hat sich im Wettbewerb „Stars im Dorf“ der Festspiele MV durchgesetzt Somit steht jetzt fest, dass die beiden Percussionisten Alexej Gerassimez und Lukas Böhm dort am 8. Juli gastieren.

Mehr als 20 Gemeinden hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Doch Steinfurth mit seinem Kulturhaus, der ehemaligen MTS und der aktiven Dorfgemeinschaft habe die Jury überzeugt. „Denn hier ist ein Ort entstanden mit Raum für Ideen und Kreativität, an dem man sich auch von der Natur inspirieren lassen kann“, würdigt Intendant Markus Fein das Engagement.

Riesenfreude herrscht bei den Initiatoren der Bewerbung, Elisa und Mathias Bartoszewski. Das Künstlerehepaar kaufte vor acht Jahren das alte Kulturhaus in Steinfurth und offeriert seither mit Freunden, Nachbarn und Gleichgesinnten ein buntes Kulturangebot.

Hase Petra

Mehr zum Thema

Eigentlich sollte es ein Abend des Hip-Hop werden. Am Ende steht bei den Grammys aber der Funk-Junge Bruno Mars mit dem breitesten Grinsen auf der Bühne. Auch die deutsche Band Kraftwerk wird gewürdigt.

29.01.2018

Er war einer der letzten noch lebenden Zeugen des Holocaust: Der Gitarrist und Jazz-Musiker Coco Schumann ist tot.

29.01.2018

Bruno Mars dominiert - und die Politik kommt zu kurz: Die Musikbranche feiert sich bei der 60. Grammy-Verleihung vor allem selbst - und liefert eine Show, die bei Auftritten und Preisträgern viele Chancen verpasst.

29.01.2018

Volker Struth, Berater des aus Greifswald stammenden Fußballstars Toni Kroos, erlitt im Urlaub eine lebensgefährliche Erkrankung. Nur durch eine Not-Operation konnten die Ärzte sein Leben retten.

02.02.2018

Der Kreisverband Bündnis 90/Grüne hat am Donnerstagabend Ulrike Berger (38) zur Kandidatin für die Landratswahl gekürt. Zuvor hatten sich Pläne für einen gemeinsamen Kandidaten eines linken Bündnisses zerschlagen. Welche Chancen hat sie?

02.02.2018

Laut einer bundesweiten Studie mit 300 000 Kindern hat die Zahngesundheit deutliche Fortschritte gemacht.

02.02.2018
Anzeige