Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Feuerwerk begrüßte Knecht Ruprecht
Vorpommern Greifswald Feuerwerk begrüßte Knecht Ruprecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 04.12.2017
Der Weihnachtsmann kam wie immer mit der „Hanne Marie“ und packte gleich die ersten Geschenke aus.
Greifswald

Ein Feuerwerk kündigte gestern kurz vor 15 Uhr die Ankunft der „Hanne Marie“ an. Nach dem Greifswalder Weihnachtsmann und seinem Kapitän kann man die Uhr stellen. Pünktlich legte die „Hanne Marie“ an der Nordseite des Museumshafens an.

Pünktlich wie in jedem Jahr brachte die „Hanne Marie“ den Weißbärtigen zum Museumshafen. Dort warteteN schon viele artige Kinder auf Geschenke.

Es war wie in jedem Jahr, vertraut und schön, wie ein Vater in der wartenden Menge befand. Viele Kinder – natürlich alle artig – warteten am Ufer schon auf Knecht Ruprecht. „Habt ihr schon einen Wunschzettel?“ fragte der Bärtige und ein vielstimmiges „Ja“, war die Antwort. „Dann habe ich euch schon mal ein paar Kleinigkeiten mitgebracht“, sagte der Weihnachtsmann und holte Plüschtiere aus seinem Sack, ehe er den „lieben Oberbürgermeister“ Stefan Fassbinder (Grüne) des wunderschönen Greifswalds begrüßte.

Die nächste Frage Knecht Ruprechts konnten die Kinder selbstverständlich auch bejahen: „Nascht ihr alle gern?“ Süßigkeiten verteilten ebenfalls die beiden Engel des Weihnachtsmanns. Bewerben um den Posten mussten sie sich nicht, erzählen Meira und Hanne. „Der Weihnachtsmann hat angerufen“, erläuterte der Vater.

Weniger im Mittelpunkt standen die mit Lichtern bestückten Schlauchboote der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), die auf dem Ryck kurvten. „Das ist schon wichtig“, so Rettungsschwimmer Stefan Möbius. „Gerade beim Anlegen des Schiffes ist es gefährlich.“ Während die DLGR-Mitglieder wieder Richtung Wieck zu ihrem Stützpunkt fuhren, hatten Knecht Ruprecht und der Oberbürgermeister bereits ihre wartende Kutsche bestiegen und fuhren zum Markt. Dort eröffnete der OB den diesjährigen Greifswalder Weihnachtsmarkt. Wie jedes Jahr schnitt er den Riesenstollen des Berufsbildungswerks an. Die Stücke des Backwerks werden zugunsten der Weihnachtsfeier des Obdachlosenheimes verkauft.

Und der Weihnachtsmann? Der hatte zum Glück einen sehr großen Vorrat an Geschenken mitgebracht und bat die Kinder zu sich auf die Bühne, während die Eltern sich einen Glühwein oder Mutzen kauften.

Eckhard Oberdörfer

Mehr zum Thema

Bärbel Schneider aus Wustrow hat die Wasserrettung zu ihrem Lebens-Mittelpunkt gemacht. An diesem Wochenende erhält die 75-Jährige für ihr jahrelanges Engagement die Ehrenamtsnadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Wustrower wissen jedoch schon längst, was sie an Bärbel Schneider haben.

29.11.2017

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald bieten 270 Pflegefamilien fremden Kindern ein Zuhause

30.11.2017

In Neuseeland gibt es Streit über die Benutzung von Begriffen aus der Sprache der Maori-Ureinwohner in den Nachrichten. Maori Te Reo ist in Neuseeland ebenso wie Englisch offizielle Amtssprache.

01.12.2017

Aussteller kommen aus dem ganzen Land in das Graue Kloster / Großes Interesse an den Angeboten

04.12.2017

Greifswalder FC II entscheidet Landesliga-Derby gegen die SG Karlsburg/Züssow spät mit 4:0 für sich

04.12.2017

Am kommenden Mittwoch findet die diesjährige Sportwelt-Laufcup-Serie im Greifswalder Volksstadion mit dem fünften Lauf ihren Abschluss.

04.12.2017