Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Finanzspritze für Instandsetzung von Straßen
Vorpommern Greifswald Finanzspritze für Instandsetzung von Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.08.2013
Greifswald

Die Stadt kann mehrere Straßen sowie Geh- und Radwege instand setzen. Grund sind zusätzliche Schlüsselzuweisungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, wie die Pressestelle der Stadt mitteilte. Bereits gestern begannen die ersten Bauarbeiten in der Wollweberstraße. Dort wird die alte Asphaltdecke abgefräst und durch eine neue ersetzt. Der Verkehr wird halbseitig geführt, allerdings können Fahrzeuge während der Bauzeit nicht in der Straße parken. Die Arbeiten sollen Ende nächster Woche beendet sein. Es schließt sich die Sanierung der Straße des Friedens an.

Insgesamt vier Straßen sowie zwei Geh- und Radwege profitieren vom Soforthilfepaket des Landes. Dazu gehören auch die Ostrowskistraße sowie die Straße Am Helmshäger Berg einschließlich des Kreisverkehrs auf der Gützkower Landstraße. Bei allen Straßen wird die Fahrbahndecke erneuert. Zudem wird der Geh- und Radweg am Karl-Liebknecht-Ring von der Anklamer Straße bis zur Sauerbruchstraße neu gepflastert. Entlang der Klosterruine bis zur Hainstraße entsteht ein gänzlich neuer Geh- und Radweg. Alle Arbeiten sollen bis zum Winter abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten für diese Vorhaben belaufen sich bisher auf insgesamt 420 000 Euro.

OZ

Beachvolleyball — In Eldena kamen die Beachvolleyballer ein letztes Mal in dieser Saison zusammen. Der Greifswalder Verein Eldenabeach veranstaltete im Strandbad das Volksbank-Mixed-Locals.

30.08.2013

Der Koserower Galerist Ralf Waschkau will am 14. September im Heringsdorfer „Maritim“-Hotel 232 Kunstwerke versteigern.

30.08.2013

Die Stadt soll prüfen, welche Flächen als Auslaufzonen infrage kämen. Doch die Initiative stößt auf Widerstand. Dabei wünschen sich viele Hundebesitzer mehr Freiheit.

30.08.2013