Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Finger weg!
Vorpommern Greifswald Finger weg!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2013

Der Kultur- und Sozialpass (Kus) ist ein Erfolgsmodell. Das beweist die riesige Nachfrage. Warum soll etwas geändert werden?

Klar, die Stadt muss ihr Geldsäckel ein wenig mehr öffnen. Aber nicht, weil immer mehr vermögende Familien den Kus beantragen. Für die Gutbetuchten dürfte es zu aufwändig sein, den Preisvorteil zu errechnen, wenn sie mit dem Pass die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Eher steigen sie in ihr Auto.

Es geht hier um eine symbolische Entscheidung: Wie familienfreundlich ist Greifswald generell? Den Kus nur für Einkommensschwache anzubieten, führt eher zu einer Stigmatisierung. Auch die Deckelung der Zuschüsse sollte überdacht werden. Denn die steigenden Fahrkartenpreise treffen die Armen doppelt. Sie brauchen den Kus so, wie er jetzt ist.

Am besten: Finger weg! 28 000 Euro werden den Stadthaushalt nicht sprengen.

OZ

Von Katharina Degrassi

29.08.2013

Freunde der Romantik und solche, die es werden wollen, aufgepasst: Der Stadtmarketingverein veranstaltet am 31. August mit vielen Partnern einen „Tag mit Caspar David Friedrich“.

29.08.2013

Dem Fachkräftemangel müssen hiesige Unternehmen anders begegnen, meint Walter Kienast von der IHK Neubrandenburg.

29.08.2013