Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Flüchtlingsheim: Noch ist niemand eingezogen
Vorpommern Greifswald Flüchtlingsheim: Noch ist niemand eingezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 14.06.2016

Das neue Flüchtlingsheim in der Brandteichstraße ist noch nicht belegt, da noch letzte Einrichtungsarbeiten laufen. Laut Landkreissprecher Achim Froitzheim wird Ende des Monats damit gerechnet, dass die ersten Flüchtlinge einziehen. Von monatlich 30 bis 50 Flüchtlingen ist die Rede, wobei eine Umverteilung von derzeit dezentral zu zentral Untergebrachten geplant ist. Die Firma european homecare GmbH wird die Betreuung der Flüchtlinge übernehmen, Leiterin der Gemeinschaftsunterkunft wird Nadine Kapell. Sie leitet jetzt die Unterkunft in Anklam. Sie will die dortigen Erfahrungen bei Ordnung, Sauberkeit und Beschäftigungsmöglichkeiten der Flüchtlinge hier einbringen.

Der Anwohnerbeirat beschäftigte sich auch mit der Errichtung eines Kinderspielplatzes am Flüchtlingsheim. Die Diskussion dazu wird fortgesetzt. Als diskussionswürdig sieht der Beirat die räumliche Nähe von zentraler und dezentraler Unterbringung von Flüchtlingen an. Der Vorsitzende des Anwohnerbeirates, Gamal Khalil von der Bürgerliste Greifswald, betont erneut, dass Anwohner und Interessierte ihre Fragen dem Anwohnerbeirat per E-Mail schicken können: anwohnerbeirat@greifswald.de.

OZ

„Nun bist Du hier im Trainingslager. Dann trink das mal, das gehört dazu.“ Mit diesen Worten stellte er das Glas hin und ging wieder weg. Ein Glas mit einem aufgeschlagenen rohen Ei.

14.06.2016

Frank Hempel von der HSG Greifswald wird die offenen Landesmeisterschaften von Berlin/Brandenburg nicht so schnell vergessen. Ihm gelang es, in der Altersklasse 45 drei Landesmeistertitel zu holen.

14.06.2016

Andreas Önnerfors stellt heute seine Forschung zur Geschichte der Zivilgesellschaft im Ostseeraum vor.

14.06.2016
Anzeige