Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Freki gibt Kraft in schweren Zeiten
Vorpommern Greifswald Freki gibt Kraft in schweren Zeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:21 13.09.2013
Für Jörn Ulrich sind Hunde die besten Freunde des Menschen. Freki liebt die Spaziergänge am Museumshafen. Quelle: Lars Schulz
Greifswald

Ein Spaziergang am Greifswalder Ryck gehört für Jörn Ulrich zum Start in den Tag. Denn hier kann sich sein Hund Freki voll austoben. Erst nach ein paar temporeichen Runden braucht der Labrador-Retriever eine Pause.

Seit siebeneinhalb Jahren gehören Ulrich und Freki zusammen, das Tier weicht ihm kaum von der Seite. „Als Welpe passte Freki auf meinen Unterarm“, erzählt der 35-Jährige. Mittlerweile messe er 56 Zentimeter am Widerrist, dem Übergang vom Hals zum Rücken.

Ulrich kommt aus Halle an der Saale. „Meine damalige Frau und ich wollten unbedingt einen Hund, weil wir uns noch nicht reif fühlten für ein Kind“, sagt er. Die Ehe ging später in die Brüche, doch Freki blieb — und kam mit, als Jörn Ulrich schließlich nach Greifswald zog.

Weitere Rückschläge folgten. Ulrich begann unter Nierenproblemen zu leiden, wurde zum Dialysepatienten. Regelmäßig muss sein Blut nun gereinigt werden, jeweils für Stunden hängt er an Maschinen.

Arbeiten kann er seitdem nicht mehr. Die Ärzte machten dem 35-Jährigen aber Hoffnung auf eine Rückkehr ins Berufsleben.

„Freki hat mir in schweren Zeiten viel Kraft gegeben“, sagt Jörn Ulrich. Und oft bringe er ihn auch zum Lachen. Da war zum Beispiel dieser Urlaub an der Nordseeküste. „Bei einem Strandspaziergang kam mir Freki abhanden“, erzählt Urich schmunzelnd. „Eine Frau fand einen freilaufenden Hund und fragte, ob er mir gehöre.“ Aber das Tier war kohlrabenschwarz. „Ich hab Freki erst gar nicht erkannt“, sagt Ulrich. Am Ende gab es eine einfache Erklärung. Der Ausreißer war bei Ebbe ins Watt gesprungen. Bevor Herrchen ihn ins Auto packen konnte, musste er also auf die Flut warten. Lars Schulz

Serie

Tierische

Lieblinge

OZ

Eine Sommer-Universität für Physikstudenten aus ganz Europa veranstaltet das Teilinstitut Greifswald des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (IPP) vom 16. bis 20.

13.09.2013

GreifswaldTennis. Der Greifswalder Tennisnachwuchs trumpfte beim Boddencup groß auf und nutzte seinen Heimvorteil.

13.09.2013

An der 1995/1996 gebauten Wolgaster Peenestrombrücke sind erstmalig Erhaltungsmaßnahmen in größerem Umfang notwendig.

13.09.2013