Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Feuer in Greifswald: Müll auf Recyclinghof brennt

Greifswald Fünf Feuer in Greifswald: Müll auf Recyclinghof brennt

In der Nacht zu Sonntag sind fünf Brände gelegt worden. Auf dem Recyclinghof an der Steinbecker Brücke am Ryck brannte Recyclingmaterial in einer Ausdehnung von 400 Quadratmetern.

Voriger Artikel
Sonneborn in Dings: „Ich trinke sehr viel“
Nächster Artikel
Sieben Medaillen für MV beim Queens Cup

60 Einsatzkräfte sind auf dem Recyclinghof an der Steinbecker Brücke in Greifswald im Einsatz, um das Feuer mit Schaum zu löschen. Es brennt Recyclingmaterial in einer Ausdehnung von 400 Quadratmetern.

Quelle: Katharina Degrassi

Greifswald. Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Feuer in Greifswald entzündet.

 

Die Einsatzkräfte wurden um 4.11 Uhr in die Anklamer Straße gerufen. Dort brannte es im Dachstuhl eines leerstehenden Gebäude direkt neben dem Theater.

Das größte Feuer flammte wenig später auf dem Recyclinghof an der Steinbecker Brücke auf. Dort brannte gepresster Müll in einer Ausdehnung von etwa 400 Quadratmetern.

Weil das Feuer drohte auf das anliegende Wohngebäude überzugreifen, wurden die Einwohner evakuiert. Nach Angaben von Einsatzleiter Günter Giermann konnten die Personen bereits wieder in ihr Haus zurück.

In den Morgenstunden hatten Polizei und Kreisverwaltung die Menschen in der Innenstadt aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Es war nicht bekannt, ob gefährliche Plastikstoffe brannten. Ein Messwagen des Katastrophenschutzes hat stündlich die Belastung durch Giftstoffe in der Luft überprüft. Mittlerweile gab Einsatzleiter Mathias Herenz Entwarnung. „Es wurden keine erhöhten Werte gemessen.“ Im Nahbereich rund um den Brandort empfiehlt er am Sonntagvormittag wegen der Geruchsbelästigung die Fenster weiter geschlossen zu lassen.

Zu weiteren Bränden kam es in der Wolgaster Straße, in der Vitus-Behring-Straße und in der Makarenkostraße. In der Wolgaster Straße brannte auf dem Gelände von Greifenfleisch eine leerstende Halle. In der Makarenkostraße war ein Sperrmüllberg in Flammen gesetzt worden. Auf einem Parkplatz in der Vitus-Behring-Straße brannte ein Wohnwagen komplett nieder. Ein Auto wurde stark beschädigt.

Bei den insgesamt fünf Bränden sind etwa 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Neben der Berufsfeuerwehr Greifswald und der Freiwilligen Feuerwehr Greifswald wurden die Wehren aus Levenhagen, Hinrichshagen, Kemnitz, Groß Petershagen, Mesekenhagen, Neuenkirchen, Wackerow und Loitz.

Katharina Degrassi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tribsees
Zu einem Wohnungsbrand in Tribsees rückten am Mittwochabend die Freiwilligen Feuerwehren Tribsees, Hugoldsdorf und Grimmen aus.

Zu einem Wohnungsbrand rückten am Mittwochabend die Freiwilligen Feuerwehren Tribsees, Hugoldsdorf und Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) aus. Eine Frau hatte auf dem Herd Wasser aufgesetzt. Dabei entzündete sich neben dem Herd liegender Unrat.

mehr
Mehr aus Greifswald
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist