Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Futsal: Doppelsieg zum Auftakt
Vorpommern Greifswald Futsal: Doppelsieg zum Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 06.09.2016
Das Futsal-Team der HSG: (vl.) Vladimir Arifulin, Florian Fuhrmann, Johannes Heuberger, Konstantin Mansfeld, Tim Oelsner, Marco Harms, Ludwig Bruer. Quelle: Tim Oelsner

. Siegesreicher Auftakt sichert Tabellenspitze: Das Futsal-Team der HSG Uni startete mit einem 8:1 gegen UFK Potsdam und einem 4:2 gegen den Grünauer BC in die Saison. Damit tronen die HSGler erstmal auf Platz eins.

Im Auftaktspiel gegen den Gastgeber UFK Potsdam war den Hansestädtern keine Nervosität anzumerken. Sowohl offensiv als auch defensiv agierte das Team um Mannschaftskapitän Konstantin Mansfeld konzentriert, sodass man bereits zur Halbzeit mit 3:0 führte. Dank eines geschickten Kombinationsspiels sowie den Paraden von Torhüter Vladimir Arifulin und dem vierfachen Torschützen Marco Harms war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Am Ende setzte sich die HSG mit 8:1 durch. Greifswalds Goalgetter Marco Harms sagte nach dem Spiel freudestrahlend: „Das war ein gelungener Start in die Saison.

Super, dass ich mit meinen Toren zum deutlichen Sieg beitragen konnte. Aber trotzdem war vor allem die Mannschaftsleistung entscheidend für den Erfolg zum Auftakt.“

Die Vorzeichen für das anschließende Spiel gegen den Grünauer BC standen denkbar schlecht: Marco Harms hatte sich zum Ende des ersten Spiels gegen Potsdam eine Zerrung zugezogen. Darüber hinaus musste Tim Oelsner bereits nach sieben Minuten wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz. Nach einer torlosen ersten Hälfte dominierte der Grünauer BC folgerichtig immer mehr das Spielgeschehen und erzielte zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei schnelle Tore. Doch die Greifswalder zeigten Moral und drehten in den letzten Minuten auf: Neuzugang Johannes Heuberger sorgte für den 2:1 Anschlusstreffer. „Das Tor von Johannes hat bei Allen nochmal neue Kräfte freigesetzt“, beschreibt Kapitän Mansfeld den Wendepunkt im Spiel. Kurz darauf sorgten dann der angeschlagene Harms sowie Ludwig Bruer für die Führung der HSG. In den Schluss-Sekunden erzielte Florian Fuhrmann schließlich das 4:2 und sicherte seinem Team damit den zweiten Sieg der Futsal-Regionalliga.

Bitter für die Futsal-Spieler, dass Tim Oelsner in der nächsten Partie am 8. Oktober gegen den deutschen Vize-Meister FC Liria Berlin gesperrt ist. Dennoch rechnen sich die HSGler Chancen gegen eines der besten Futsal-Teams Deutschlands aus. Neuzugang Heuberger sagte: „Ich habe zwei intensive Spiele auf hohem Niveau erlebt. Die Mannschaft hat starken Kampfgeist bewiesen. Ich freue mich schon auf den nächsten Spieltag gegen die Nationalspieler vom FC Liria und hoffe auf einen Sieg.“

km

Patrick Dahlemann (SPD, 28) hat das Direktmandat im Wahlkreis 34 (Ueckermünde, Amt Am Stettiner Haff, Amt Torgelow-Ferdinandshof) mit 31 Prozent ergattert und damit ...

06.09.2016

Jan-Henrik Lange von der HSG Uni Greifswald läuft als Vierter durchs Ziel

06.09.2016

Zwei von vier Teams aus der Region fliegen in der ersten Runde raus / Kemnitz und Lubmin überzeugen

06.09.2016
Anzeige