Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
GFC-Frauen ärgern sich über 1:1

Greifswald GFC-Frauen ärgern sich über 1:1

Trainerin Burmeister: „Da war mehr möglich“

Voriger Artikel
Weitere Lehramtsstudiengänge möglich
Nächster Artikel
Der Weg aus den roten Zahlen steht fest

Auch bei den Damen geht es nicht zimperlich zu: Hier kommt die Greifswalderin Mona Ebermann zu Fall. FOTO: Werner Franke

Greifswald. Die Fußballerinnen des Greifswalder FC trennten sich im Spitzenspiel der Verbandsliga als Tabellendritter vom Zweiten, dem SV Hafen Rostock, mit einem 1:1. „Nach dem Punktgewinn vergangene Woche in Schwerin sollte es auch gegen Rostock mindestens ein Punkt sein. Das hat prima geklappt. Es war sogar mehr möglich“, sagt GFC- Trainerin Madlen Burmeister.

Die Greifswalderinnen mussten aber erst einmal einen Rückschlag hinnehmen. Rostock hatte in der 8. Minute das 0:1 erzielt. Die frühe Führung der Gäste schien die Greifswalderinnen jedoch nicht aus dem Konzept zu bringen. Sie spielten konsequent und offensiv auf das gegnerische Tor. Trotzdem konnten sie keine Torchance für sich nutzen, so ging es mit einem Treffer im Rückstand in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei agierte Greifswald weiter mit aller Kraft in Richtung Hafen-Tor. Allerdings kam der letzte Pass oftmals ungenau bei der Mitspielerin an. Die Abschlüsse waren überhastet, sodass die Bemühungen der Greifswalderinnen nicht belohnt wurden. Das klappte erst in der 60. Minute. Svenja Richter hatte den Ball aus gut 30 Metern aufs Tor geschossen. Der weit aufgerückten Hafen-Torhüterin rutschte der Ball über die Hände, das Tor konnte sie nicht verhindern. Rostock stand fortan nur noch hinten drin, um den Punkt zu retten. Abgesehen von einem Abseitstor konnten sie sich keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten. Greifswald versuchte alles, um drei Punkte zu holen, doch die Abwehr der Gästemannschaft stand sicher. „So blieb es beim für uns etwas unglücklichen 1:1“, sagt Burmeister.

Paula Isringhausen

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Grimmener SV geht trotzdem mit Optimismus in die Landespokal-Partie gegen den Torgelower FC Greif

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.