Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald GFC-Frauen besiegen Spitzenreiter
Vorpommern Greifswald GFC-Frauen besiegen Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 29.11.2016

Rostock/Greifswald. Den Greifswalder Fußballfrauen ist eine dicke Überraschung in der Verbandsliga gelungen. Beim Rostocker FC, der in Bestbesetzung antrat, gelang dem Vorpommern-Team in einem Spiel auf hohem Niveau ein 4:3-Sieg, der neunte in Folge. Trainerin Madlen Burmeister hatte offensichtlich schon vor dem Spiel etwas von dem positiven Ausgang geahnt: „Ich habe den Mädels gesagt, dass wir uns in Rostock nicht verstecken müssen. Sie sind hoch motiviert ins Spiel gegangen.“ Dabei waren die Voraussetzungen nicht die besten. Spielführerin Anne-Wiebke Schmidt und Torfrau Stefanie Förster fehlten.

Rostock begann sehr offensiv, die Greifswalder Abwehr stand aber sicher und ließ kaum Torchancen zu. Dafür traf Mona Ebermann nach einem Freistoß von Jessica Blietz zum 1:0 für den GFC. Die Rostockerinnen, für die der Rückstand eine ungewohnte Situation ist, reagierten mit hektischem Konterspiel und überhasteten Abschlüssen, so dass ihnen der Ausgleich erst kurz vor der Pause gelang.

Danach legte der GFC noch eine Schippe drauf. Innerhalb von fünf Minuten trafen Ebermann und Malena Wiechers zum 3:1. Rostock ging härter in die Zweikämpfe. Aber erst durch eine Standardsituation gelang das 2:3. Die Freude wehrte nur kurz: Paula Isringhausen fing einen Pass der Rostocker Abwehr ab und überspielte die weit vorgerückte Torhüterin mit einem satten Schuss. Rostock traf kurz vor Schluss noch zum 3:4, doch das ging in den Freudenschreien der Greifswalderinnen beim Abpfiff unter. pih

GFC: Welsch – Holder, Ebermann, Blietz, Wiechers, Moualhi, Isringhausen, Ringwald, Heimbs

Tore: 0:1 Ebermann (17.), 1:1 Garlipp (38.), 1:2 Wiechers (52.), 1:3 Ebermann (57.), 2:3 Fischer (68.), 2:4 Isringhausen (69.), 3:4 Dräger (88.)

OZ

Mehr zum Thema

Infoabend des DFB vermittelte den Trainern die frontale Situation in der Offensive

25.11.2016

Hagen Reeck erwartet gegen Hagenow hohe Einsatzbereitschaft von seinem Team

25.11.2016

Rahn-Schützlinge überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz / Grimmen rutscht weiter in den Keller

28.11.2016

Wenn es wieder Grün in Vorpommern wird, dann fällt die leere Ecke auf dem neu gestalteten Karl-Marx-Platz womöglich nicht so auf. Aber schön ist sie damit noch lange nicht.

29.11.2016

Das Verbandsligateam der Handball SG ist zurück in der Erfolgsspur

29.11.2016

Redaktions-Telefon: 03 834 / 793 687, Fax: - 684 E-Mail: lokalredaktion.greifswald@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 9.30 bis 19 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr.

29.11.2016
Anzeige