Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald GFC-Teams dominieren in der Halle
Vorpommern Greifswald GFC-Teams dominieren in der Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.12.2016
Die G-Junioren des Greifswalder FC (in Weiß) waren nicht zu stoppen. Im Finale besiegten sie den FC RW Wolgast mit 7:0. FOTO: WOLFGANG DANNENFELDT
Greifswald/Wolgast

Am Wochenende hat der Fußball-Verband Vorpommern-Greifswald im Nachwuchsbereich die Hallenkreismeisterschaften ausgetragen. Gespielt wurde nach Futsal-Regeln, mit denen die Youngster recht gut zurechtkamen. Dominant waren die Teams des Greifswalder FC, die drei der sechs Wettbewerbe gewonnen haben.

Weitere Hallenmeister

B-Junioren

1. FSV 90 Neuenkirchen 2. SV Kröslin 3. FSV BW Greifswald

C-Junioren

1. Torgelower FC 2. Blau-Weiß Greifswald 3. Einheit Ueckermünde

F-Junioren

1. VFB Löcknitz 2. Greifswalder FC I

3. Greifswalder FC III

In Wolgast trafen sich acht G-Jugendteams, darunter fünf Vertretungen aus dem Greifswalder Raum. Die Stimmung auf den Rängen war super und die Freude unter den Bambinis groß, als jeder Einzelne am Ende der Veranstaltung eine Medaille umgehängt bekam.

Im Kampf um die Siegertrophäe war der Greifswalder FC nicht zu stoppen. Nachdem die Lütten aus der Boddenstadt bereits in ihrer Vorrunde mit neun Punkten und 11:0-Toren verlustpunktfrei blieben, hatten sie auch im Endspiel keine Mühe. Sie bezwangen Rot-Weiß Wolgast mit 7:0. „Unsere Jungs haben den Ball gut laufen gelassen und ihre Chancen konsequent genutzt“, lobte Trainer Roman Kasch seine kleinen Kicker.

Weitaus spannender war die Begegnung um Rang drei zwischen der HSG Uni Greifswald und der SG Weitenhagen/GFC. Beide Teams gingen sehr vorsichtig ins Spiel. Letztlich aber konnte sich das Uni-Team knapp mit 1:0 durchsetzen und Bronze sichern. „Damit sind wir sehr zufrieden“, meinte Nachwuchsleiter Ralf Wiechhardt.

Mit dem Sieg über Eintracht Zinnowitz sicherte sich der HFC Greifswald im Gesamtklassement Rang fünf. „Das ist für die Jungs ein schöner Erfolg. Alle haben sich große Mühe gegeben“, lobte Betreuer Karl-Otto Zastrow.

Bei der E-Jugend drückte ebenfalls der Greifswalder FC der Endrunde den Stempel auf. Mit vier Mannschaften gingen die Hansestädter an den Start und alle vier erreichten auch das Halbfinale. Der Favorit, die E1-Junioren des Greifswalder FC, wurde seiner Rolle gerecht und sorgte mit klaren Ergebnissen für den Finaleinzug. Ähnlich verlief es auch für die ein Jahr jüngeren E2-Junioren. Auch sie schafften es ins Endspiel. Das Duell, älterer Jahrgang gegen den jüngeren, versprach nicht nur Brisanz, es war auch von Anfang bis Ende spannend. Am Ende setzte sich jedoch die E1-Mannschaft mit einem knappen 1:0 durch und wurde Kreismeister. Auf Platz drei und vier folgten die Spielgemeinschaft Weitenhagen/GFC und der Greifswalder FC E3.

Und auch bei den D-Junioren

Wolfgang Dannenfeldt und Peter Mihajlovic

Mehr zum Thema

Spiel beim Berliner AK bereits Mittwoch abgesagt – Trainingsauftakt 3. Januar

16.12.2016

Mit einem Sieg gegen Chemnitz könnte Hansa in der Tabelle weit oben überwintern.

17.12.2016

Mit einer großen Party und 300 Gästen begeht der FSV den 50. Geburtstag

19.12.2016

Tragödie um den Hamburger Friedrich Münzel: Er stürzte gestern in einem Wald bei Zirchow mit seiner Maschine ab

20.12.2016

Oberliga MV: Greifswalder Basketballer überflügeln mit einem 91:58-Sieg den bisherigen Spitzenreiter Schwerin Tigers

20.12.2016

Beim Greifswalder Weihnachtsturnier stehen sich nur Anfänger gegenüber

20.12.2016
Anzeige