Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald GFC siegt deutlich gegen TSG Neustrelitz
Vorpommern Greifswald GFC siegt deutlich gegen TSG Neustrelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2016
GFC-Kicker Charbel Chougourou setzt sich mit dem Ball durch. Quelle: Ronald Krumbholz

. Endlich mal wieder ein Sieg für den Greifswalder FC. Nach zwei Unentschieden gab es für den noch ungeschlagenen Tabellenführer der Verbandsliga gegen die zweite Mannschaft der TSG Neustrelitz einen souveränen 4:0-Erfolg.

Wir können an die Form der Hinrunde anknüpfen.“GFC-Trainer Hagen Reeck

Die Mannschaft des GFC sah sich einer sehr schwierigen Aufgabe gegenüber, denn die Neustrelitzer hatten in der Rückrunde alle drei Spiele gewonnen.

Der Greifswalder FC startete mit einer Änderung im Gegensatz zum 0:0 in Grimmen: Für Frank Rohde kam Kapitän Tommy Greinert zum elften Startelfeinsatz in der laufenden Saison. Die erste und einzige Torgelegenheit der TSGler hatte Linksverteidiger Saheed Mustapha, doch sein Schuss ging knapp über das Gehäuse von GFC-Schlussmann Christian Person. Danach spielte nur noch der GFC, der nach 22 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Nach einer flachen Hereingabe von Chougourou kam der eingerückte Lösel aus sieben Metern zum Abschluss und ließ Gästekeeper Nethe keine Abwehrchance. „Wir haben schnell in unser Spiel gefunden und guten Fußball gezeigt“, so Hagen Reeck über das Spiel seiner Mannschaft. Die Greifswalder legten kurz vor der Pause das 2:0 nach: Lösel schüttelte mit einem Dribbling zwei Gegenspieler ab und setzte Chugourou in Szene. Der 21-Jährige spielte das Leder noch mal quer, Tommy Greinert ließ sich die Chance am langen Pfosten nicht nehmen und schoss den Ball locker ins Tor. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff das nächste Tor des 33-jährigen Greinert: Nachdem Bütterich den Ball von links in den Strafraum brachte, kam Greinert aus 15 Metern zum Schuss und erzielte seinen achten Saisontreffer. Greinert zeigte sich nach dem Spiel glücklich: „Wenn ich treffe, dann wohl doppelt.“ Für Greinert war es der vierte Doppelpack. In der 79. Minute folgte dann der vierte Treffer: Der eingewechselte Schönfeld spielte den ebenfalls eingewechselten Rohde frei und der schoss das Leder locker zum 4:0 am TSG-Keeper Nethe vorbei. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.

Trainer Reeck nach der Partie: „Die Mannschaft findet langsam ihren eigenen Rhytmus und wir können immer mehr an die Form der Hinrunde anknüpfen. Es war eine schwere Aufgabe, aber wir haben sie gut gemeistert.“

Nach dem Spiel gab es für den GFC eine weitere gute Nachricht: Das Spiel der Kicker vom FC Mecklenburg Schwerin gegen die abstiegsbedrohten Friedländer endete erneut nur Unentschieden. Damit bleibt der Greifswalder FC auf dem ersten Tabellenplatz und konnte den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen.

Am kommenden Wochenende geht es für das Team zum VfC Anklam.

Von Philipp Weickert

Maik Wöhlert (26) hat einen Kurt-von-Fritz-Preis der Friedrich-Ebert-Stiftung bekommen.

14.03.2016

Ein betrunkener Mann war am Sonnabend in Passow in Richtung Görmin mit einem Kleinkraftrad der Marke Rex auf der Landesstraße 261 unterwegs.

14.03.2016

Die 49. Auflage des HSG-Volleyballturniers findet wie geplant und ausgeschrieben am 2. April in der Mehrzweckhalle in Schönwalde II statt. Das teilt der Vereinsvorstand mit.

14.03.2016
Anzeige