Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Gaslecks: Stadt und WVG lassen Wohnungen neu prüfen
Vorpommern Greifswald Gaslecks: Stadt und WVG lassen Wohnungen neu prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:36 07.09.2013

Im Streit um Gaslecks in Wohnungen an der Ecke Arndtstraße/Burgstraße lenken die Hansestadt und die Wohnungsverwaltungsgesellschaft (WVG) ein. Demnächst sollen die Hausleitungen außerplanmäßig geprüft werden. Festgestellte Mängel würden unverzüglich behoben. „Danach wird von der Fachfirma eine Bescheinigung verlangt, die den einwandfreien Zustand der Anlagen belegt“, teilte die Stadtverwaltung gestern mit.

Mehrere Anwohner drängen auf eine Erneuerung der Gasanlagen in der Burgstraße 4a, Arndtstraße 29 und 30. Im vergangenen Winter strömte hier wiederholt Gas aus. Die Stadt und die WVG weisen Vorwürfe zurück, sie seien untätig gewesen. Es habe mehrere Reparaturen gegeben. Den Mietern reicht dies jedoch nicht aus.

Vor allem Familie Rahn leidet. In ihrer Wohnung ist die Heizung nach wie vor abgestellt. „Es ist kalt. Wir frieren. Die Kinder werden grad krank“, sagt Jana Rahn, die mit ihren ein und acht Jahre alten Söhnen in dem sanierungsbedürftigen Haus wohnt. Einen Gesprächstermin mit der WVG und der Stadt sagte die Mieterin zuletzt ab. Zudem schlug sie acht Umzugsangebote aus. Rahn will einfach nur wissen, wann die Bauarbeiten endlich beginnen, wie sie betont. Den Termin teilte die Stadt jedoch gestern nicht mit. André Wornowski

OZ

Dei Begriff „Poller“ kümmt ut dat Nedderdütsche un heit egentlich „Klotz“. In dei Habens stahn överall Poller för dat Fastmaken von Schipp dörch Schippstau' un -trossen.

07.09.2013

1Wann waren Sie das letzte Mal beim Zahnarzt? Das müsste vor etwa drei Jahren gewesen sein.

07.09.2013

Verein hat Anlage Am Strom modernisiert und der Stadt ein Problem abgenommen.

07.09.2013
Anzeige