Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Gedenktafel für Neuen Friedhof gewünscht
Vorpommern Greifswald Gedenktafel für Neuen Friedhof gewünscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.04.2013
Greifswald

Die neuen Forschungsergebnisse von Uniarchivar Dr. Dirk Alvermann zum sowjetischen Bezirksfriedhof Nummer 3 belegten die Notwendigkeit so einer Tafel. Auf der Anlage wurden auch die in der Anatomie 1947 gefundenen Léichen beigesetzt, aber nichts erinnere an sie. Nur von sowjetischen Soldaten und Gestapoopfern ist die Rede. Hingewiesen werden könnte auch auf die gärtnerischenPlanungen und den Bau des Krematoriums. Ein guter Termin für die Aufstellung der Tafel ist 2014. Dann liegt die Einweihung des Neuen Friedhofs 150 Jahre zurück. Auf dem Friedhof gibt es auch den Bezirksfriedhof Nummer 2 der Roten Armee, das Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges und viele Grabstätten wichtiger Persönlichkeiten. Erinnert sei nur an den Philosophieprofessor Johannes Rehmcke, den Stifter der inzwischen abgerissenen Kapelle, August Berndt, oder den Stadtkommandanten von 1945, Rudolf Petershagen.

OZ

Joseph Roth ist der nächste Exil-Schriftsteller, den die literarisch-musikalische Reihe „Erlesenes — Gott im Spiegel der Dichter“ heute ab 19.30 Uhr in der Heringsdorfer Villa Dorothea, Strandstraße 15, vorstellt.

19.04.2013

Ab Mai werden die „Ostseeknirpse“ länger und auch samstags betreut. Die 24-Stunden-Kita behält der Betreiber, die Volkssolidarität, aber als Ziel vor Augen.

19.04.2013

FußballKreisoberliga.19 Uhr: VSG Weitenhagen - SV Ducherow. Bereits heute Abend gilt es für den VSG Weitenhagen im Duell mit dem Tabellenvierten aus Ducherow zu bestehen.

19.04.2013