Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° Schneeschauer

Navigation:
Geheimnisse

Geheimnisse

Wenn wat „geheim“ is, sall un dörf dat nich öffentlich makt warden. Dörch dat Internet ward manches, wat egentlich geheim blieben sall, weltwiet utposaunt.

Wenn wat „geheim“ is, sall un dörf dat nich öffentlich makt warden. Dörch dat Internet ward manches, wat egentlich geheim blieben sall, weltwiet utposaunt. Geiht man up dei Bedüdung von dat Wuurd „geheim“ trööch, kümmt man över dat Wuurd „vertraut – vertruucht“ tau dei hüütige Bedüdung. Vertruucht eener een Geheimnis an, hett man dat Vertrugen, dat dat geheim blifft. Dat Wuurd „Geheimnis“ is besünners dörch dei Luther-Bibel verbreid’t worden, wiel dat dor öfters vörkümmt. Nu gifft dat jo lütte un groote Geheimnisse, militärische un politische, privat-intime Geheimnisse un noch mihr. Man „vertruucht“ sik wat an in dei Gewißheit, dat dei anner dat Vertrugen nich mißbrukt. Man kann sik fragen, worüm mööt eene Person eene anner wat vertellen, wat geheim blieben sall. Dat licht woll in dei minschliche Natur, dat man mit siene Geheimnisse alleen nich farig ward. Dorför nimmt man dei Gefohr in Koop, dat anner Personen dat ok nich för sik behollen koenen. So warden manche Geheimnisse allmählich ümmer mihr Personen bekannt.

In mien Zeitungsblatt heff ik „repräsentative Ümfragen“ läst, un dor heit dat, dat 79 Perzent von dei Frugens „schwiegen“ koenen. Dat bedüd’t, dat sei ehr anvertruuchte Geheimnisse nich künnig maken.

Bi dei Männer dörfte dat ähnlich sien. Bi’t „Frömdgahn“ (Siedensprung) dorgägen würden 34 Perzent von dei Frugens dat wiedervertellen, wat ehr anvertruucht worden is. Viellicht kümmt dat dorvon, dat dat een gaudes „Klatschthema“ is. Wenn dat över üm „mihr Gehalt“ geiht, denn ward dat mihrstendeils geheim hollen. Bi Geld hürt äben dei Fründschaft up.

Wi läben in een Tietöller von Medien un Internet. Wat in frühere Tieden von Mund tau Mund wiedergäben würd, dat ward nu „in’t Netz“ sett’t un dormit weltwiet bekannt. In’n „Geheimen secht“: Mi un tressiert nich den Bohn, wat dei Lüüd alls in’t Internet setten. Dat is reine Tietverschwendung. Uns Läbenstiet is begrenzt, un dor will ik mi nich mit „frömde Geheimnisse“ befaten. Viellicht kamen in’n Johr 2018 väle Lüüd up den Gedanken, weniger dat Internet tau nutzen, dorför mihr Fründschaften tau plägen.

OZ

Voriger Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.