Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Gelungene Veranstaltung der Handball SG Greifswald
Vorpommern Greifswald Gelungene Veranstaltung der Handball SG Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:45 27.08.2013
Augen zu und durch: Ronja Gellentin von der Handball SG.

Nachwuchshandball — Zwei Tage, fünf Turnhallen, acht Turniere — der Greifswalder Sportwelt-Cup ist die größte Nachwuchs-Veranstaltung im Land. Das zum zweiten Mal ausgetragene Turnier lebt von spannenden Spielen und gut gefüllten Hallen. Die Teilnehmer stammen nicht nur aus unserem Bundesland. Neben der HSG Schlaubetal (Brandenburg) sowie der HSG Hohn-Elsdorf und der HG Norderstedt (Niedersachsen) war auch der Nachwuchs des Champions-League-Siegers HSV Hamburg zu Gast.

Das Turnier stellt Torsten Lange, Jugendwart bei der Handball SG Greifswald, auf die Beine. „Ohne die Hilfe der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer wäre das gar nicht möglich gewesen“, sagt Lange. Er trainiert zur Zeit die weibliche E-Jugend der Handball SG.

Eine seiner Spielerinnen ist die zehn Jahre alte Ronja Gellentin. Beim Namen Gellentin klingelt es in der Greifswald Sportwelt. Ronja ist die Nichte von Greifswalder SV 04-Kicker André Gellentin.

Harald Gellentin, Trainer der Landesklasse-Mannschaft des GSV 04, ist ihr Großvater. Die Frage, ob es nicht naheliegender wäre, wenn seine Ronja auch Fußball spielen würde, verneint der GSV-Coach.

„Ich finde es gut, dass Ronja Handball spielt. Sie scheint auch großes Talent dafür zu haben, obwohl sie nicht die größte ist. Das liegt wohl in der Familie“, so Gellentin. „Ich war auch mal beim Fußball, aber Handball macht mir mehr Spaß“, sagt die junge Handballerin, die meistens in der Mitte zum Einsatz kommt. Die neunjährige Kira Khalil ist eine von Ronjas Mitspielerinnen. „Das Turnier heute macht total viel Spaß. Ich fahre zwar auch noch Kanu, aber Handball ist mein Lieblingssport“, so die Torhüterin. Der Spaß steht für die Mädchen im Vordergrund. Das bestätigt auch Trainer Lange:

„Ziel ist es, dass jeder so viel wie möglich spielen kann, um den Spaß am Handball weiter zu fördern.“ In der vergangenen Saison wurde seine Mannschaft bei den F-Juniorinnen Erster. In diesem Jahr geht man in der E-Jugend als jüngerer Jahrgang an den Start. „Wir wollen uns vor allem als Team finden“, so Lange.

Die Sporthallen waren während der Turniere sehr gut gefüllt. Das lag vor allem daran, dass es sich viele Eltern nicht nehmen lassen wollten, ihre Kinder lautstark zu unterstützen. Udo Dahn reiste mit seinen beiden Töchtern aus Neubrandenburg an. Sie spielen in der E-Jugend des SV Fortuna. „Das Turnier ist sehr gut organisiert. Danke und ein großes Lob“, sagte der Vater. „Das sind wirklich gute Bedingungen hier“, schwärmte ein mitgereister Vater aus Schwerin.

Turniersieger
A-Jugend:

Männlich: HSG Hohn-Elsdorf

(Platz 2 - SG Vorpommern)

B-Jugend:

Männlich: SG Vorpommern

C-Jugend:

Männlich: SG Vorpommern

D-Jugend:

Männlich: HSV Hamburg

Weiblich: Grün-Weiß Schwerin

E-Jugend:

Männlich: Fortuna Neubrandenburg (Platz 3 - SG Vorpommern)

Weiblich: Grün-Weiß Schwerin

F-Jugend:

Männlich: Handball SG Greifswald

Weiblich: Handball SG Greifswald

Chris-Benjamin Beling

Team von Sven Berkenhagen und Benjamin Beling fährt die ersten drei Punkte ein.

27.08.2013

Spannende Partien im Volleyball, Kubb und Soccer.

27.08.2013

Im Greifswalder Bodden gibt es ihn schon und auch im Achterwasser: Die Schwarzmundgrundel, ein Fisch aus dem Kaspischen Meer, breitet sich zunehmend in unseren Küstengewässern aus.

27.08.2013
Anzeige