Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gescheiterte Planungen

Greifswald Gescheiterte Planungen

Die „Straze“ wurde wieder verkauft / aus Wohngebiet wurde nichts

Voriger Artikel
Mieter können Wohnung selbst gestalten
Nächster Artikel
Neue Kita für 2,5 Millionen Euro

Das Gesellschaftshaus Stralsunder Straße 10 (Straze) erwarb das Petruswerk von der Uni. Jetzt saniert ein Verein das Gebäude.

Greifswald. Vor zehn Jahren erwarb das Petruswerk das stark sanierungsbedürftige frühere Gesellschaftshaus Stralsunder Straße 10 von der Universität. Dort sollten Studentenwohnungen inklusive eines Begegnungszentrums entstehen, kündigte die Firma an.

2010 wurde der Abbruch beantragt. Begründung: die Sanierung sei unwirtschaftlich. Den Abrissabtrag lehnte die Stadt 2012 aber ab, weil mit dem Verein „Kultur- und Initiativenhaus“ ein anderer Investor den Erhalt nach Übernahme zusicherte. Im November 2013 kaufte dann der Verein für 400 000 Euro das Grundstück Stralsunder Straße 10/11 inklusive früheres Gesellschaftshaus.

2009 erwarb das Petruswerk drei Hektar an der Hafenstraße (ehemals Möbelwerk). Ein Jahr später folgten die dortigen städtischen Grundstücke (sechs Hektar) und 2011 der Speicher Marienstraße (Erwerb von privat). Zwischen der Marienstraße und der Straße An den Wurthen sollte auf insgesamt 13 Hektar ein Wohngebiet mit Ein- und Mehrfamilienhäusern entstehen. Die 1,6 Millionen Euro für die kommunalen Grundstücke wurden nicht gezahlt, der Verkauf 2013 rückabgewickelt. In dieser Zeit geriet das Petruswerk in wirtschaftliche Schwierigkeiten und sorgte auch in Österreich für negative Schlagzeilen. Laut Fernando gelang es dem Petruswerk dann, Hyundai als Finanzier ins Boot zu holen. Die Greifswalder Investitionen sollen indes mit Eigenmitteln erfolgen. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtiges Werkzeug nutzen
Für die Holzbearbeitung sind Bohrer mit einer Zentrierspitze und seitlichen Vorschneidern notwendig.

Einige Werkzeuge sind für die Arbeit an ganz bestimmten Materialien bestimmt. Wer Metall bearbeiten möchte, kann zum gewöhnlichen Wandelbohrer greifen. Bei Holz richtet er jedoch Schaden an.

mehr
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.