Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Politikwissenschaftlerin hinter der Theke
Vorpommern Greifswald Politikwissenschaftlerin hinter der Theke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Ein Gesicht der Hansestadt: Lina Brandes Quelle: Christopher Gottschalk
Greifswald

Perfekt, um das erste Studium zu meistern und dann weiterzuziehen: So sieht Lina Brandes die Hansestadt. „Ich bin sehr glücklich hier, finde, es ist eine süße kleine Stadt“, sagt die 20-Jährige über ihre Wahlheimat, in der sie Politikwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache im ersten Semester studiert. „Ich möchte wieder in die Flüchtlingsarbeit gehen. In meinem freiwilligen sozialen Jahr habe ich in der Arbeitsmarkthilfe in dem Bereich Erfahrungen gesammelt.“ In ihrem FSJ in ihrer Heimat Schleswig-Holstein hat sie Arbeitsmöglichkeiten, Schulplätze, Ausbildungen und Praktika vermittelt. Derzeit verbringt sie viel Zeit in der Bibliothek – mit viel Mate-Tee und Kaffee – um durch die Prüfungsphase zu kommen. Ihre Wünsche für die nahe Zukunft sind: die Prüfungen zu bestehen und die Semesterferien zu genießen. In Kürze wird sie ihren neuen Job in der neuen Greifswalder Bar „Tom’s“ beginnen: Dort wird sie hinter der Theke stehen.

Christopher Gottschalk

Schwer verletzt hat sich eine junge Frau bei einem Unfall in der Nähe von Levenhagen. Sie wollte offenbar einem Reh ausweichen und überschlug sich dabei mit ihrem Seat. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus.

06.02.2019

Uwe Dahms angelt seit seiner Kindheit. Jetzt gelang ihm ein Superfang, mit dem er nie und nimmer gerechnet hat.

07.02.2019

Ein Zuwanderer aus Afghanistan hat vor Gericht zugegeben, mehrfach Asylbewerber in Anklam und Greifswald mit Messern attackiert und verletzt zu haben. Nun muss er zweieinhalb Jahre in Haft. Der Verurteilte ist eigentlich ausreisepflichtig.

06.02.2019