Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Glückwünsche von der Ministerin
Vorpommern Greifswald Glückwünsche von der Ministerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 17.05.2018
Bildungsministerin Birgit Hesse wollte unbedingt den Siegerpokal mal in den Händen halten - Schulleiter Benjamin Skladny ließ sie gewähren. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

„Von der Martinschule können öffentliche und frei Schulträger viel lernen.“ Davon ist Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) überzeugt, die am Donnerstag der Evangelischen Martinschule zum Deutschen Schulpreis 2018 gratulierte. Dass es sich beim Gewinner um eine Schule in freier Trägerschaft handele und nicht um eine öffentliche Schule, sei für sie nicht ausschlaggebend, so Hesse. Was zähle, sei das Konzept, wie an der Martinschule Inklusion gelebt werde. Nichts werde den Schülern ohne deren Willen aufgestülpt. Inklusion funktioniere nur, wenn man das auch wolle. Skladny betonte, dass an der Martinschule jeder der 553 Schüler, davon 107 mit geistiger Behinderung, individuell gefördert und entwickelt werde. „Soll das an öffentlichen Schulen funktionieren, müssen vor allem die Lehrer dort grundlegend anders denken“, so sein Rat. Er bot der Bildungsministerin an, seine Erfahrungen weiterzugeben.

Meerkatz Cornelia

Zum 14. Mal öffnet die Teddybärklinik / Sonnabend ist „Tag der offenen Tür“

17.05.2018

Diese Ateliers, Galerien und Werkstätten zwischen Darßer Ort und Ahlbeck, Kap Arkona und Jatznick öffnen vom 19. bis 21. Mai, 10 bis 18 Uhr.

17.05.2018

Diese Ateliers, Galerien und Werkstätten zwischen Darßer Ort und Ahlbeck, Kap Arkona und Jatznick öffnen vom 19. bis 21. Mai, 10 bis 18 Uhr.

17.05.2018
Anzeige