Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Görmin verpennt erste Hälfte

Görmin Görmin verpennt erste Hälfte

Das Fußball-Verbandsliga-Team geht gegen Bützow mit 2:7 unter

Görmin. Der positive Lauf der Verbandsliga-Kicker des SV 90 Görmin wurde jäh gestoppt. Die Vorpommern verloren daheim gegen den TSV Bützow mit 2:7. Zur Halbzeitpause war das Spiel quasi entschieden. Mit einem 0:5 ging es nach 45 Minuten in die Kabine. Dort appellierte Görmins Trainer Achim Schult dann an die Ehre der Spieler. „Wir müssen uns jetzt so teuer wie möglich verkaufen. Wir wollen den Zuschauern etwas für ihr Eintrittsgeld bieten.“

Mit Beginn der zweiten Hälfte spielten die Hausherren ein ziemlich offensives Pressing und setzten den Tabellenzweiten, den TSV Bützow, gehörig unter Druck. Und siehe da: Urplötzlich klappte es sogar mit dem Toreschießen. Christoph Schulz war es, der aus dem Gewühl heraus zum 1:5 traf. Doch schon in der 63. Minute war der alte Abstand wiederhergestellt. Görmin war nur kurz geschockt, kehrte dann aber wieder zum „Wir-werfen-jetzt-alles-nach-vorn“-System zurück.

Doch erst in der 81. Minute schoss Domenike-Steven Meyer das 2:6. Auch hier hatten die Bützower die passende Antwort parat. Nur zwei Minuten später setzten sie nämlich mit ihrem Treffer zum 2:7 den Schlusspunkt einer Partie, die schon zur Halbzeitpause entschieden war.

„In den ersten Minuten hatte ich echt den Eindruck, dass wir gut ins Spiel kommen, doch dann spielten wir gerade defensiv eine miserable erste Halbzeit“, gesteht Verteidiger Stefan Damm. Vor den Treffern zum 5:0 parierte Görmins Keeper Matthias Passow sogar noch einen Strafstoß. „Doch auch das sollte unserem Spiel nicht die nötige Sicherheit geben“, sagt Vize-Kapitän Damm. Auch mit dieser 2:7-Heimniederlage belegt Görmin als Aufsteiger immer noch den siebten Tabellenplatz und ist im Kampf um den Klassenerhalt noch voll im Soll.

Am Sonntag kommt es dann zum sehnsüchtig erwarteten Derby gegen den Aufstiegsanwärter Greifswalder FC. Ein weiterer Gegner im Bützower Format, wo es dann gilt, auch in der ersten Halbzeit voll da zu sein. Peter Krüger

Görmin: Passow – Gaedtke, Damm, Martens, Rogee – Lüttjohann, Schult (ab 46. Eric Schulz), Meyer, Meinzer, Schultz (ab 78. Ewert) – Brennecke (ab 71. Alexander Schulz).

Tore: 0:1 Engert (13.), 0:2 Grabowski (19.), 0:3 Synwoldt (23.), 0:4 Schönbrunn (36.), 0:5 Engert (40.), 1:5 Schultz (55.), 1:6 Grabowski (63.), 2:6 Meyer (81.), 2:7 Grabowski (83.).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Hansa-Torhüter Schuhen: Können Spiele nur mit 120 Prozent gewinnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.