Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Gotteshaus im Ostseeviertel eingeweiht
Vorpommern Greifswald Gotteshaus im Ostseeviertel eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 11.04.2018
Zum Weihegottesdienst der Neuapostolischen Kirche kamen 140 Gäste. Quelle: Foto: Peter Binder
Greifswald

Eine lichtdurchflutete Decke, cremefarbene Wände bis in sechs Meter Höhe und ein schmales hölzernes Kreuz – schlicht und anmutig zugleich erstrahlt die neue Heimat der Neuapostolischen Gemeinde. Am Montagabend wurde das Gotteshaus in der Stettiner Straße 4 feierlich eingeweiht. Unter den 140 Gästen waren auch Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne), der Vorsitzende der Ortsteilvertretung Ostseeviertel Jürgen Liedtke (CDU) und zahlreiche Vertreter anderer Kirchen.

„Ich bin begeistert von der schönen Akustik. Der Sakralraum hat die optimale Höhe mit viel Luftvolumen“, lobt Projektbetreuer Burkhard Oehlers. Zu einem regulären Sonntagsgottesdienst werden ab sofort 70 bis 90 Teilnehmer erwartet. Wenn sich die Gemeinde am Mittwochabend trifft, sind es zwischen 40 und 50 Mitglieder. In ihrer mehr als hundertjährigen Greifswalder Geschichte ist die Neuapostolische Gemeinde zum achten Mal umgezogen. Zuletzt war die Gemeinde in der Erich-Böhmke-Straße ansässig. „Das Gebäude war marode. Bei der Rekonstruktion hätten Aufwand und Nutzen nicht im Verhältnis zueinander gestanden“, sagt Gemeindevorsteher Michael Franke. Hauptberuflich arbeitet der 58-Jährige als Hausleiter bei Jesske-Moden im Domcenter. Gemeindevorsteher ist er im Ehrenamt, kümmert sich um die 300 Mitglieder der Kirche, hält Gottesdienste ab und hat die letzten zwei Jahre den Bau begleitet. Mit den Räumlichkeiten in der Stettiner Straße ist er vollauf zufrieden.

Besonders die Außenflächen mit Hecken und Bäumen haben es ihm angetan. Er möchte mit seiner Gemeinde ein fester Bestandteil des Ortsteils werden. „Ein gutes Verhältnis zur Nachbarschaft ist uns wichtig“, sagt Franke. Nächstenliebe und das Miteinander aller Menschen, unabhängig von ihrer Konfession stehen für Franke und die Gemeindemitglieder im Mittelpunkt.

Die Lutherbibel ist die Grundlage der Kirche. Was die Neuapostolische mit allen christlichen Kirchen verbindet, ist die Anerkennung der Dreifaltigkeit Gottes, also der Glaube an den Vater, an Jesus Christus als Sohn Gottes und an den Heiligen Geist. Die Apostel jedoch haben eine größere Bedeutung. Außerdem sind die neuapostolischen Christen überzeugt, dass Jesus Christus bald wiederkommen wird.

Bereits 2015 hatte sich die Gemeinde auf die Suche nach neuen Räumlichkeiten begeben. Ende 2016 wurden die Verträge unterzeichnet. Im Jahr 2017 konnte der Grundstein gelegt werden. Zwei Monate später wurde Richtfest gefeiert. Neben dem Sakralraum gibt es eine Sakristei und zwei Mehrzweckräume, die durch eine Trennwand verbunden sind.

Katharina Degrassi

Mehr zum Thema

Pastor Stephan Meyer (51) hat nach zweijähriger Probezeit keinen unbefristeten Arbeitsvertrag in Herrnburg bekommen und verlässt die Kirche. Bei den Menschen im Ort und in der Umgebung regt sich Unmut.

06.04.2018

Stephan Meyer nach Probedienst nicht übernommen / Petition fordert Wiedereinstellung

07.04.2018

Antisemitismus gibt es von rechts, links und vermehrt auch von muslimischen Migranten. Nicht zuletzt an Schulen. Das alarmiert Bundesregierung und Zentralrat der Juden. Können Meldeauflagen und ein Regierungsbeauftragter das Problem lösen?

08.04.2018

Gute Nachricht für alle Gartenbesitzer in Greifswald: Erst schnipp, dann schnapp, nun holen sie den Grünschnitt ab!

11.04.2018

Sportbund unterstützt den Vorstoß / Erste Möglichkeiten könnten am Dubnaring geschaffen werden

11.04.2018

Abgeordnete stimmen mit großer Mehrheit für den CDU-Mann – der war einziger Kandidat für den Posten

11.04.2018
Anzeige