Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greif für Julia Männchen und Wolfram Mai
Vorpommern Greifswald Greif für Julia Männchen und Wolfram Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.05.2016

Der Silberne Greif geht in diesem Jahr an Julia Männchen und an Wolfram Mai. Beide engagieren sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in Greifswald in verschiedenen Bereichen.

Professorin Julia Männchen hat „ihr akademisches Lebenswerk“ dem ehemaligen Greifswalder Palästinaforscher Gustaf Dalman gewidmet, zitierte Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) bei der Verleihung aus dem Empfehlungsschreiben. Seit zwölf Jahren ist Männchen an der Theologischen Fakultät als ehrenamtliche Kustodin für das Gustaf-Dalman-Institut tätig, das der 1941 verstorbene Forscher gründete und dessen Bibliothek heute 5000 Bücher beherbergt. Socher lobte, dass sich Männchen seit 1998 federführend in der Arbeitsgruppe „Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus“

und als Vorsitzende des Arbeitskreises „Kirche und Judentum“ engagiert. „Dem außerordentlichen und beharrlichen Wirken von Frau Professorin Männchen ist es zu verdanken, dass das jüdische Erbe in unserer Erinnerung bleibt“, so die Bürgerschaftspräsidentin.

Der zweite Geehrte Wolfram Mai ist seit fast 20 Jahren ehrenamtlich für die Fahrradselbsthilfewerkstatt im Jugendzentrum Klex aktiv. „Kompetent und geduldig gibt Herr Mai Rat und praktische Hilfe.

Besonders Jugendliche sind die Nutznießer“, sagte Socher. Zwei Stunden pro Woche leitete er mit seinem Know-how unzählige Greifswalder bei ihrer Fahrradreparatur an. Zudem unterstützt er Flüchtlinge und organisiert für sie und für andere Hilfsbedürftige Fahrradsammelaktionen. Aktuell kümmert sich Mai auch noch um den Aufbau einer Selbsthilfewerkstatt in Anklam.

OZ

Während der öffentlichen Sitzung der CDU-Bürgerschaftsfraktion wurde hitzig über das Projekt der WVG diskutiert, einen kommunalen Sozial- und Pflegedienst zu gründen

20.05.2016
Greifswald Greifswald ehrt engagierte Bürger – Stadtempfang mit 250 Gästen - Er macht die Uni für alle erlebbar – ausgezeichnet!

Professor Karl-Heinz Spieß erhält mit der Rubenowmedaille die höchste Auszeichnung der Stadt - für eine Reihe im Rathaus, die Wissenschafts-Themen unters Volk bringt

20.05.2016

Wenn Titel verliehen werden

20.05.2016
Anzeige