Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Greif“ muss in Ladebow abtakeln
Vorpommern Greifswald „Greif“ muss in Ladebow abtakeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 19.10.2016
Die Greif liegt gegenwärtig in Ladebow Quelle: Oberdörfer, Eckhard
Anzeige
Greifswald

Sturm und eine kaputte Schute haben die Ausbaggerung der Zufahrt nach Wieck erheblich verzögert, informiert das Wasser- und Schifffahrtsamt. Darum muss das Greifswalder Flaggschiff „Greif“ wohl in Ladebow abtakeln. Den Winterliegeplatz vor dem Majuwi in Wieck soll es nächste Woche anlaufen.

Um dorthin zu gelangen, wird ein Hochwasser von mindestens 20 Zentimeter benötigt. Nur dann kann das Schiff mit seinen 3,60 Meter Tiefgang das Sperrwerk im Ryck passieren.

Eckhard Oberdörfer

2004 hatte ein Angler in der Peene einen Torso gefunden, dessen Identität unklar war. Dabei handelt es sich um einen 25 Jahre alten Mann aus Gützkow (Kreis Vorpommern-Greifswald), der seit 1994 vermisst war.

19.10.2016
Greifswald Debatte über Namenspatron neu entfacht: Heute berät der Senat der Uni - „Wir sollten weniger über Arndt reden“

Zu den Fehlern der Initiative aus dem Jahr 2009 „Uni ohne Arndt“ und möglichen Alternativen äußert sich der damalige Sprecher Sebastian Jabbusch in einem Gastbeitrag

19.10.2016

Der Bund bleibt weiter Eigentümer der Land- und Wasserfläche im Bereich Hafen Netzelkow.

19.10.2016
Anzeige