Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald „Greif“ muss in Ladebow abtakeln
Vorpommern Greifswald „Greif“ muss in Ladebow abtakeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.10.2016

Nach gegenwärtigem Stand kann die „Greif“ am 22. Oktober nicht wie geplant vor dem Majuwi in Wieck abtakeln. Ursache sind Verzögerungen bei der Ausbaggerung der Zufahrt in den Ryck. Diese ist versandet. Darum liegt das Segelschiff gegenwärtig im Wirtschaftshafen Ladebow.

Starker Wind über mehrere Tage und die längere Havarie einer der Schuten für die Aufnahme des Baggergutes hätten zu den Verzögerungen geführt, begründet der zuständige Mann im Wasser- und Schifffahrtsamt, Klaus-Peter Nitsch. Der Sand muss nach Drigge zum Spülfeld gebracht werden.

Der Betriebsleiter des Seesportzentrums, Volker Pesch, bedauerte, dass das lange angekündigte Abtakeln voraussichtlich in Ladebow erfolgen müsse. Viele Ehrenamtliche kommen am Sonnabend. Derzeit sei noch unklar, wie die 15 Meter lange und 800 Kilogramm schwere Rahe von Ladebow in die Halle in Eldena transportiert werden kann. Nächste Woche soll die „Greif“ dann Wieck anlaufen. Um zum Majuwi zu kommen, wird Hochwasser benötigt (mindestens 20 Zentimeter), um das Sperrwerk queren zu können.

eob

Mehr zum Thema

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

02.03.2018

OZ-Interview mit der Rektorin über Studenten, das Schicksal des Unipatrons und die Zukunft der Alten Physik

17.10.2016
Reisereporter Reise für einen guten Drink - Auf dem Kentucky Bourbon Trail

Kentucky ist für viele Amerikaner ein „flyover state“ - ein US-Bundesstaat, den man auf Reisen gut auslassen und überfliegen kann. Doch wer einen guten Drink mag, sollte sich ins Auto setzen - der amerikanische Bourbon Whiskey wird vornehmlich hier gebrannt.

02.03.2018

Der neue Hörsaal am Loeffler-Campus wurde eingeweiht, knapp 200 Gäste aus Wissenschaft und Politik kamen – Gelegenheit zum Plaudern

20.10.2016

Gymnasiasten und Flüchtlinge arbeiten eine Woche lang kreativ im „Peenebunker“

20.10.2016

Ortsdurchfahrt schwer beschädigt / Der Schwerlastverkehr zum Loefflerinstitut sei daran schuld, sagen sie

20.10.2016
Anzeige