Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
„Greif“ wird in Rostock seeklar gemacht

Greifswald/Rostock „Greif“ wird in Rostock seeklar gemacht

Das Greifswalder Segelschiff steht zusammen mit der „Santa Barbara Anna“ im Mittelpunkt des Pierfestes. So soll die Vorfreude auf die Hanse Sail gesteigert werden.

Voriger Artikel
GUTEN TAG, LIEBE LESER
Nächster Artikel
Theater Vorpommern droht großes Haushaltsloch

Der Himmel in Rostock weint, weil die „Greif“ den Hafen verlässt. Ernst Bader bereitet alles für die große Fahrt vor.

Quelle: Frank Söllner

Greifswald/Rostock. Am 16. April von 10 bis 16 Uhr laden die „Greif“ und die „Santa Barbara Anna“ sowie das Büro der Hanse Sail zum Pierfest in den Rostocker Stadthafen ein (Liegeplatz 83, Höhe Fahrgastschifffahrt Schütt). Die beiden 65-jährigen Traditionssegler werden von den Crews mit Unterstützung der rund 120 aus ganz Deutschland anreisenden Mitglieder des Fördervereins der „Greif“ seeklar gemacht. An Land gibt es ein Unterhaltungsprogramm mit Shantymusik, Grill und Bier. Eröffnet wird die Veranstaltung von den Oberbürgermeistern der Universitäts- und Hansestädte Greifswald und Rostock, Stefan Fassbinder (Grüne) und Roland Methling (parteilos), teilt Annika Schmied von der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde mit.

Während an Land gefeiert wird, ist auf den Schiffen Schwerstarbeit angesagt. Die Rahen werden angebracht, Segel angenäht und klar Schiff gemacht. Für die „Greif“ dient dieses Fest auch als Dankeschön an die Hansestadt Rostock. Diese hatte dem 1951 auf der Warnow-Werft unter dem Namen „Wilhelm Pieck“ gebauten Segelschiff einen Winterliegeplatz zur Verfügung gestellt. Ihren eigentlichen Liegeplatz in Greifswald/Wieck konnte die Schonerbrigg wegen mangelnden Tiefgangs nicht anlaufen. „Wir sind mit unserer Winterliegezeit sehr zufrieden“, berichtet Wolfgang Fusch, Kapitän der „Greif“. „Hier in Rostock herrscht ein tolles Flair. Die Besichtigungen des Schiffes wurden gut angenommen und wir haben jetzt schon mehr Buchungen für die neue Saison als letztes Jahr um diese Zeit.“

Am 21. April verlässt die „Greif“ Rostock in Richtung Greifswalder Bodden. Mitsegler sind an Bord willkommen. Am 5. August geht es von Greifswald aus erst nach Kopenhagen und dann wieder nach Rostock zur Hanse Sail, wo das Schiff täglich zu Tages- und Abendtörns einlädt. Auch die „Santa Barbara Anna“ ist als Traditionssegler mit Heimathafen Rostock natürlich bei dem großen maritimen Event dabei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Christian Zschiesche, Vorsitzender des Akademischen Seglervereins

Die Greifswalder Wassersportler sollen tief in die Kasse greifen. Statt symbolischer Beträge will die Hochschule künftig viel Geld von den Kanuten und dem Akademischen Seglerverein für ein Bootshaus in Wieck.

mehr
Mehr aus Greifswald
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.