Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswald sucht neuen Vize-OB
Vorpommern Greifswald Greifswald sucht neuen Vize-OB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.11.2016

. Nachdem Vize-OB Jörg Hochheim (CDU) seinen Rückzug aus der Verwaltungsspitze angekündigt hat, muss die Stadt einen neuen Bausenator benennen. Sobald die schriftliche Kündigung von Hochheim vorliegt, soll die Stelle ausgeschrieben werden. Das hat die Bürgerschaft während ihrer jüngsten Sitzung beschlossen.

Vize-OB Jörg Hochheim (CDU)

Die Zeit drängt, denn Hochheim soll seinen Posten in der Landesvertretung MV in Berlin bereits am 1. Januar 2017 antreten. Doch die Stelle für einen Beigeordneten muss laut Kommunalverfassung mindestens drei Monate vor dem Wahltag öffentlich ausgeschrieben werden. Noch hat Hochheim seinen Posten als Wahlbeamter jedoch nicht gekündigt. Das wird er erst machen, wenn er den Vertrag für seinen neuen Job unterzeichnet hat. „Derzeit liegt mir noch kein konkreter Vertragsentwurf aus der Staatskanzlei vor“, sagte Hochheim gestern.

Als heißer Anwärter auf den Job als Bausenator gilt der jetzige SPD-Fraktionsvorsitzende und Richter Andreas Kerath. Er soll nach OZ-Informationen der gemeinsame Kandidat von SPD, Linken und Grünen/Forum 17.4 werden. Das Bündnis besteht seit dem Oberbürgermeisterwahlkampf. Damals soll die SPD versprochen haben, den Grünen OB-Kandidaten Stefan Fassbinder zu unterstützen, wenn sie im Gegenzug den Posten des ersten OB-Stellvertreters bekommt. Teil der damaligen Absprachen war auch, dass die Linke für ihre Unterstützung mit dem Posten der Bürgerschaftspräsidentin versorgt wird.

Wegen dieses Postengeschacheres im Hinterzimmer hat sich Jörg Hochheim bereits vor Ablauf seiner Amtszeit im September 2018 um einen neuen Job gekümmert. Er sagt unumwunden: „Ich wäre gerne geblieben.“ Dabei ist keineswegs sicher, ob das linke Bündnis seinen Wunschkandidaten durchsetzen kann. Mit 21 von 43 Stimmen hat es keine Mehrheit in der Bürgerschaft. Trotzdem erscheint es nur konsequent, dass sich Hochheim nicht zur Marionette politischen Machtgerangels machen will, sondern einen Posten annimmt, auf dem er für seine ausgesprochene Fachkompetenz Wertschätzung erfährt. Vor Hochheim hatte sich bereits CDU-Mann Dietger Wille, bis März Chefkämmerer, aus dem Rathaus verabschiedet.

kat

Karlsburg/Züssow. In der Fußball-Landesliga/Ost stellte sich die SG Karlsburg/Züssow in ihrem letzten Spiel vor der Winterpause dem unbequemen, konterstarken Aufsteiger Einheit Strasburg.

21.11.2016

Hunderte Freizeitfußballer fürchten, von der Stadt verdrängt zu werden

21.11.2016

Etwa 40 Beiträge zu einem Wettbewerb der Hochschule

21.11.2016
Anzeige