Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder FC fährt vierten Saisonsieg ein
Vorpommern Greifswald Greifswalder FC fährt vierten Saisonsieg ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 12.09.2016
Der Greifswalder Nick Lösel (l.) beim Versuch, den Ball in Richtung gegnerisches Tor zu bringen. Quelle: Philipp Weickert

Neubrandenburg/Greifswald Schon vor der Verbandsliga-Partie zwischen den Fußballern des 1.FC Neubrandenburg und des Greifswalder FC war klar, dass es keine einseitige Geschichte werden würde. Der Greifswalder FC war mit voller Kapelle angereist, mit dem festen Willen, drei Punkte zu holen. Das wurde dann mit dem 2:0 auch geschafft, doch ganz zufrieden war GFC-Trainer Hagen Reeck nicht: „Die erste Hälfte haben wir dominiert, doch im zweiten Durchgang haben wir unsere Linie verloren.“

Von der ersten Minute an wurde Druck gemacht. Die Pässe kamen jedoch zu unpräzise, die Neubrandenburger konnten die Situationen bereinigen. Doch in der 14. Minute entdeckte Sven Hartwig eine Lücke in der FCN-Abwehr und spielte Banaskiewicz im Strafraum an. Der 24-Jährige schloss sofort ab, der Ball wurde noch abgefälscht, landete aber im Tor. Der GFC blieb vorn dran und kam kurz vor dem Pausenpfiff zur nächsten Großchance, doch Olszar köpfte den Ball an den Querbalken.

Nach der Pause wollte es der Oberliga-Absteiger wissen. Die Neubrandenburger kamen besser in die Zweikämpfe. Die strittigste Szene gab es in der 54. Minute. FCN-Stürmer Kliefoth wurde von John Berger gefoult – gerade so vor der Strafraumlinie. Berger sah „Gelb“ und durfte weiterspielen. Die Partie wurde fortan von Foulspielen und Nickligkeiten geprägt. Genau in dieser Phase schlugen die Greifswalder zu. Sendroiu spielte einen Konter auf Kröger, der zum 2:0 (63.) traf. Der GFC spielte die Partie ruhig zu Ende und ließ nichts mehr zu. GFC-Kapitän Patrick Henkel freute sich über einen „am Ende verdienten Sieg". GFC-Coach Hagen Reeck lobte den Gegner: „Hier werden es einige Teams schwer haben. Ich hoffe für die Neubrandenburger, dass sie alle restlichen Heimspiele gewinnen.“ Für Greifswald war es der vierte Sieg im vierten Spiel. Für die Tabellenführung reicht es allerdings noch nicht, denn Aufsteiger Bützow ist dem GFC mit einem Spiel und einem Punkt voraus.

Aufstellung GFC: Barz, Kröger, Henkel, Berger, Bütterich, Simdorn (72. Rohde), Sendroiu, Hartwig (85. Gutjahr), Lösel, Banaskiewicz, Olszar (72. Gellentin)

Philipp Weickert

Mehr zum Thema

Anstoß ist morgen um 14 Uhr im Stadion des Grimmener Sportforums

09.09.2016

Partie gegen die Neugersdorfer findet in Zittau statt / FC 95-Akteur Dippert zum Spieler der Woche gewählt

09.09.2016

Rot-Weiß hat nach drei Spielen neun Zähler / VSV Lassan strebt ersten Punktgewinn an

09.09.2016

Der Dombaukoordinator und Leiter der Bauabteilung im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis, Stefan Scholz, hat die aktuelle Auseinandersetzung mit baulichen Veränderungen ...

12.09.2016
Greifswald Hohendorf/Kemnitz - Unglückliche Niederlage

In der Fußball-Kreisoberliga musste der FSV Kemnitz sich mit einem 0:1 beim Hohendorfer SV zufriedengeben.

12.09.2016

Greifswald trotzt dem Staffelfavoriten ein 1:1 ab / Sieg durch ein Eigentor verhindert

12.09.2016
Anzeige