Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder FC für Saison gut gerüstet
Vorpommern Greifswald Greifswalder FC für Saison gut gerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 08.08.2016
Der Greifswalder FC, hier mit John Berger (am Ball), setzt sich gegen den FC Schwedt 02 mit 12:0 durch. Quelle: Ronald Krumbholz

Obwohl bereits in einer Woche der Punktspielalltag in der Verbandsliga beginnt, der Güstrower SC ist zur Saisoneröffnung am Freitag zu Gast, haben die Fußballer des Greifswalder FC diesen Samstag nochmals genutzt, um sich einem abschließenden Test zu unterziehen. Zu Gast im Volksstadion war der brandenburgische Landesligist FC Schwedt 02.

„Wir haben viele Tore erzielt und auch Selbstvertrauen getankt. Wir sind für die Saison gerüstet.“Hagen Reeck, Trainer Greifswalder FC

Greifswald dominierte diese Partie und gewann mit 12:0. „Wir haben viele Tore erzielt und dadurch natürlich auch viel Selbstvertrauen getankt. Wir sind für die Saison gerüstet“, stellte GFC-Coach Hagen Reeck fest.

Nach der kurzfristigen Absage des VFC Anklam war es für den Greifswalder FC erst das dritte Testspiel, „aber das sollte den Spielern gereicht haben“, meinte Trainer Hagen Reeck. Beim 12:0-Sieg über die Schwedter Landesligamannschaft war den Greifswaldern die Spielfreude von Beginn an anzumerken. Es wurde gar nicht lange taktiert. Schon früh sorgte Nick Lösel mit zwei Treffern für Aufsehen. Sven Hartwig, der probeweise für den GFC spielte, sorgte mit einem sehenswerten Fernschuss für das 3:0. Zu dieser Zeit waren gerade einmal 16 Minuten gespielt.

Hartwig ist seit letzten Sonntag in Greifwald und trainiert seitdem beim Verbandsligisten mit. Der 32-Jährige hat schon einige Fußballstationen hinter sich. Der gebürtige Hallenser kommt auf mehr als 300 Spiele, die er von der fünften bis zur zweiten Liga absolviert hat. Im Mittelfeld nahm Hartwig im Spiel gegen den FC Schwedt 02 sofort das Zepter in die Hand und kreierte viele gefährliche Aktionen. Bis zur Halbzeitpause folgten vier weitere Treffer für den Greifswalder FC. Dreimal traf Frank Rohde und einmal Alexander Schadofske. So ging es mit einer 7:0-Führung in die Halbzeitpause.

Hagen Reeck nutzte die Chance und wechselte insgesamt fünf Spieler aus. Damit erfolgte allerdings auch eine Systemumstellung, auf die die Hansestädter zunächst nicht so reagierten, wie es sich der Trainer gewünscht hatte. Es dauerte eine Viertelstunde, bis Frank Rohde sein viertes Tor schoss. Und drei Minuten später legte er auch Tor Nummer fünf nach. Olszar erhöhte kurze Zeit später auf 10:0.

„Wir kamen nach dem Seitenwechsel schwer in unser Spiel, aber nach dem Tor lief es wieder besser“, resümierte GFC-Coach Reeck. Bütterich und Olszar schraubten das Ergebnis in die Höhe und markierten damit den Endstand von 12:0. „Wir hatten uns sicher einen besseren Gegner zum Abschluss gewünscht, aber den bekommen wir dann mit Sicherheit am Freitag“, sagt Reeck nach dem Kantersieg im letzten Test.

Philipp Weickert

Mehr zum Thema

73 Kinder sind beim Trainingscamp der Fußballschule „Real Madrid“ dabei

03.08.2016

Am Vormittag verloren die Fürstenstädter gegen den 1. FC Binz / Im Abendspiel dann ein 6:1-Sieg gegen den FSV Gademow / Fehler aus dem ersten Spiel wurden direkt behoben

03.08.2016

Der FC Anker Wismar startet am 6. August in die neue Oberliga-Saison

03.08.2016

Die Kicker der Uni starten zum vierten Mal in der Regionalliga

08.08.2016

Sammler erwarb Fotos, die vielleicht Mitarbeiter einer Drogerie zeigen

08.08.2016

Der HFC Greifswald unterliegt Rot-Weiß Wolgast mit 1:3 / Gastgeber erst in Halbzeit zwei gleichwertig

08.08.2016
Anzeige