Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Neue Köpfe für Gründungen in Greifswald
Vorpommern Greifswald Neue Köpfe für Gründungen in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 15.04.2019
Gudrun Merlitz (rechts) und Lia Mertens fördern bei Witeno Neugründungen Quelle: Eckhard Oberdörfer
Greifswald

Es gibt neue Gesichter bei der Greifswalder Witeno GmbH. Gudrun Merlitz hat den Staffelstab bei der Beratung, Begleitung und Förderung von Unternehmen übernommen. In dieser Funktion war Wolfgang Schielke über zehn Jahren tätig. „Er hat in den letzten zehn Jahren etwa 130 Gründungen begleitet“, informiert Witeno-Geschäftsführer Wolfgang Blank.

Lia Mertens, Geographieabsolventin der Uni Greifswald, soll mit dafür sorgen, dass im bislang auf Greifswald fokussierte Gründungsgeschäft die Fläche stärker berücksichtigt wird. „Wir wollen unsere Angebote zu den Leuten bringen“, sagt Mertens. Es gebe dort Potenzial und zugleich Aufholbedarf, schätzt Blank ein. Die IHK biete bereits Beratungstage an. So etwas sei auch vonseiten Witenos denkbar. Neue Instrumente der Kommunikation, die Nutzung der sozialen Medien könnte sinnvoll sein, schätzt Wolfgang Blank ein. Zum Beispiel eine Whatsapp-Gruppe, nennt er ein Beispiel. „Wir müssen auch mehr Frauen zur Unternehmensgründung ermutigen.“ Mit etwa einem Prozent seien Frauen als Gründer bisher extrem selten. Gudrun Merlitz gehört zu den wenigen, die schon Erfahrungen gesammelt haben. Vor über zehn Jahren scheiterte die Gründung eines Ressourcencenters maritime Organismen letzten Endes an fehlendem Kapital. Womöglich war Gudrun Merlitz mit ihrer Idee damals der Zeit voraus, heute ist das Thema sehr angesagt, meint Wolfgang Blank.

Eckhard Oberdörfer

Jedes Jahr werden Kinder tot geboren. Eine Grabstätte auf dem Neuen Friedhof in Greifswald ermöglicht Eltern, würdevoll Abschied zu nehmen. Ein Dresdner Künstler schuf jetzt ein Lichthaus, darin können Kerzen aufgestellt werden.

15.04.2019

Das 1050-Einwohner-Dorf Dersekow bei Greifswald kann weiter wachsen. Aber der Bau einer neuen Grundschule zieht sich hin. Das bürokratische Verfahren ist kompliziert, sagt Bürgermeister Virgils.

15.04.2019

Eine Verletzung und mehr Gewicht bremsten Ibrahim Al Najjar sportlich aus. Damit ist nun Schluss: Der Lokalpolitiker verlor 15 Kilo für den Greifswalder City-Lauf und geht im Mai an den Start.

15.04.2019