Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Greifswalder Kicker bilden gemeinsames Kompetenzteam

Greifswald Greifswalder Kicker bilden gemeinsames Kompetenzteam

Erste Gesprächsrunde zwischen den Vertretern der drei größten Fußballvereine und dem Oberbürgermeister verläuft positiv.

Greifswald. Viel wurde im Vorfeld der Gespräche in der Greifswalder Fußballwelt diskutiert. Nach den Verhandlungen zwischen Oberbürgermeister Arthur König und Vertretern der drei größten Greifswalder Fußballvereinen steht jetzt fest: Die Kicker rücken näher zusammen und gehen gemeinsame Wege. Die Vorstände des FC Pommern Greifswald, Greifswalder SV 04 und FSV Blau-Weiß

Greifswald werden in den nächsten Tagen ein gemeinsames Kompetenzteam auf die Beine stellen.

„Ein ganz wichtiger Schritt“, bilanziert Stadtoberhaupt König. „Es war eine angenehme und aktive Runde, in der jeder Vertreter seine Meinung äußern durfte“, berichtet GSV-Präsident Michael Lüdeke.

Mit den ersten Ergebnissen zeigte sich König außerordentlich zufrieden: „Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, wir konnten einen wichtigen Grundstein für ein engeres Zusammengehen der Vereine legen.“

Nach jahrelangen Streitigkeiten zwischen den Vereinen FC Pommern und GSV 04 (die OZ berichtete) soll zunächst ein gemeinsames Konzept erarbeitet werden. Zusammen mit einem Vertreter der Stadt, der dem Kompetenzteam beratend zur Seite stehen wird, sollen bis November Pläne erarbeitet werden. Die drei Vereine wollen zunächst festlegen, in welcher Form im Nachwuchsbereich zusammengearbeitet werden kann. Primäres Ziel ist dabei eine nachhaltige Talentförderung. Außerdem wird die Nutzung der Greifswalder Sportstätten auf die Agenda genommen. „Dabei geht es nicht allein um die Fußballer, sondern um den gesamten Greifswalder Sport — das hat auch der Oberbürgermeister klar gemacht“, sagt Pommern-Vorstandsmitglied Schilling. Und weiter: „Greifswald ist und bleibt eine Sportstadt in der zum Beispiel auch die Ruderer, Leichtathleten oder Badminton-Spieler gleichberechtigt sein müssen.“

Der Greifswalder SV 04 und der FC Pommern Greifswald werden in der nächsten Woche ihre Mitglieder für das Kompetenzteam benennen. Blau-Weißen-Präsident Detlef Reiter: „Wir teilen unsere beiden Kandidaten dem Oberbürgermeister am kommenden Freitag mit.“ Die erste Beratung des neuen Teams soll in den nächsten vier Wochen erfolgen. „Was am Ende umgesetzt werden, wird die Zeit zeigen“, sagt Lüdeke. Der Landesfußballverband bot den Hansestädtern seine Hilfe an: „Der Verband unterstützt den Greifswalder Fußball, wenn er gebraucht wird “, erklärt Vizepräsident Volkmar Blechschmidt.

 

 

gvo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.