Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder Kraftsportler räumen ab
Vorpommern Greifswald Greifswalder Kraftsportler räumen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 23.03.2016
Insgesamt 18 Titel konnten die Greifswalder Kraftsportler bei den offenen Landesmeisterschaften erkämpfen. Quelle: Victoria Wolf

. Was für eine überragende Mannschaftsleistung! Die Kraftsportler des Vereins Greifenpower holten bei den offenen Landesmeisterschaften im Bankdrücken in der Hansestadt insgesamt 17 Landesmeistertitel und zwei Vizetitel. Damit war ihnen der Gesamtsieg der Mannschaftswertung nicht mehr zu nehmen.

Ich bin stolz auf unsere Mannschafts- leistung. Diese wollen wir in Preetz untermauern.“Kraftsportler Philipp Ziemer

Kraftsportler Sandrino Herder sagt: „Wir haben unser Ziel, die Mannschaftswertung zu gewinnen erreicht. Ich bin stolz auf unsere geschlossene Leistung.“ Dass die Greifswalder Kraftsportler zu den besten des Landes gehören, ist kein Geheimnis. Zu den Titelträgern des vergangenen Wochenendes gehören unter anderem die Deutschen Meister Jan Kühl, Andreas Pöhls, Max Lüder und Philipp Ziemer.

Zu diesem Favoritenkreis gesellte sich auch René Stefan, der in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm am Ende 190 Kilogramm drückte und sich damit für die deutschen Meisterschaften im November qualifizierte. Vizemeister dieser Gewichtsklasse wurde der Ukrainische Sportler Illja Shokoto. In seinem ersten Wettkampf zeigte auch André Falkenberg starke Nerven: Er drückte auf Anhieb 150 Kilogramm und wurde Landesmeister der Gewichtsklasse bis 93 Kilogramm. Der erst 17-jährige Greifswalder Marlon Krohn konnte an diesem Tag eine neue Bestleistung von 100 kg drücken und ebenfalls den Landesmeistertitel für sich verbuchen.

Bei den Frauen erkämpfte sich Kraftsportlerin Dajana Helke bei ihrem ersten Wettkampf mit 60 Kilogramm den Titel. Auch Katharina Brandt, Kim Fiedler und die deutsche Meisterin Pia Driessner machten es ihr nach und sicherten sich die Landesmeistertitel ihrer Altersklassen. Die Damen sind Favoritinnen auf die deutschen Meistertitel.

Nun geht es für die Athleten zunächst in die Vorbereitung für die Norddeutsche Meisterschaft am 30. April in Preetz. Für den Greifswalder Kraftsportler Philipp Ziemer wird dies das letzte Vorbereitungsturnier sein. Der Greifswalder wird in diesem Jahr an den Weltmeisterschaften im Bankdrücken in Südafrika teilnehmen. „Philipp steht gut im Training und wir werden die kommenden Wochen nutzen, um uns optimal auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten“, sagte Trainer Sandrino Herder. Dennoch: Bei den Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende konnte Ziemer zwar den Titel holen.

Seine Bestleistung erreichte er aber nicht. Der Sportler war von einigen Sporttests physisch geschwächt.

Die Kraftsportler des Greifenpower-Vereins sind die Favoriten in Preetz. „Wir sind Spitzenreiter des Landes, und ich bin zuversichtlich, dass wir diese Position bei den Norddeutschen Meisterschaften wieder untermauern werden“, sagte Herder.

Von Nasrin Morgan

Institut Leben und Lernen will eineinhalb Millionen Euro investieren

23.03.2016

Kurz nach seinem 70. Geburtstag stellt Olaf Malolepski, ehemaliger Sänger der Schlagerband „Die Flippers“, sein neues Album „Du bist wie Champagner — zum Jubiläum ...

23.03.2016

Volleyball-Co-Trainer des Schweriner SC will zu den deutschen Meisterschaften

23.03.2016
Anzeige