Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Martens-Elf stellt Favoriten ein Bein

Sport Martens-Elf stellt Favoriten ein Bein

Greifswalder Verbandsligist zeigt eine kämpferische Leistung und spielt gegen den FC Mecklenburg remis.

Voriger Artikel
Hunderte Strohballen verbrannt
Nächster Artikel
Ärger um Schwarzfischer auf dem Ryck

Die Schweriner kamen mit einem blauen Auge davon. Der Greifswalder SV 04 trotzte dem Favoriten durch einen Treffer von Kapitän Ronny Krüger (rot) einen Punkt ab.

Quelle: Werner Franke

GreifswaldFußball. Verbandsliga. Greifswalder SV 04 - FC Mecklenburg Schwerin 1:1 (0:1). Mit einer furiosen Leistung hat der Greifswalder SV 04 dem Verbandsligavierten FC Mecklenburg Schwerin ein Schnippchen geschlagen. Vor 145 Zuschauern köpfte GSV-Kapitän Ronny Krüger in der 77. Minute den hochverdienten 1:1-Ausgleich. „Die Mannschaft wurde durch den Trainer hervorragend eingestellt und mit ein bisschen Glück bleiben alle drei Punkte in Greifswald“, bilanzierte GSV-Vorstandsmitglied Daniel Gutmann.

Imponierend war besonders, wie der GSV 04 die herben Nackenschläge wegsteckte. Zunächst musste Tommy Greinert mit einer schweren Ohrenverletzung vom Platz (14.). Anschließend trafen die Schweriner ins 04-Gehäuse und gingen in Führung. Damit nicht genug: Zehn Minuten vor der Pause schied auch Routinier Dirk Erdmann mit einer Blessur aus. Schon vor dem Spiel hatte den Greifswalder Cheftrainer Matthias Martens eine Hiobsbotschaft ereilt. Tom Fraus, mit 18 Treffern der beste Greifswalder Torschütze, musste mit Magen-Darm-Infekt passen.

Der FCM begann zielstrebig und verzeichnete nach zehn Minuten die erste große Möglichkeit. Thomas Bernstein scheiterte aus nächster Nähe am gut reagierenden GSV-Keeper Stefan Moritz. Fünf Minuten später machten sich die Gäste einen Fehlpass der Greifswalder im Spielaufbau zu Nutze. Über drei Stationen gelangte das Leder zu David Laudan. Der Schweriner machte kurzen Prozess und überlupfte Moritz aus 16 Metern zum 0:1. Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten. Alexander Werwath fasste sich ein Herz und drosch die Kugel aus 25 Metern um Haaresbreite am Dreiangel vorbei. Danach duellierten sich beide Teams im Mittelfeld. Der GSV gab keinen Zentimeter des Grüns verloren. Die nächste hochkarätige Gelegenheit hatte die Martens-Elf. Karsten von Drehle scheiterte an FCM-Torhüter Jesse-Ben Bochert (41.). Den Nachschuss klärte ein Schweriner auf der Linie. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff musste Moritz gegen Laudan nochmals ernsthaft eingreifen.

Die zweite Hälfte gehörte dann dem Greifswalder SV 04. Die Gäste wurden nur mit einem Fernschuss nach 60 Minuten gefährlich. Moritz zeigte sich auf dem Posten. Werwath (48.) und Kachel (70.) ließen auf Seiten der 04er die Ausgleichschance ungenutzt. Einen von Alexander Glandt über 50 Meter geschlagenen Ball verlängerte Ronny Krüger mit dem Kopf in die Maschen (77.). Dem GSV-Kapitän gebührte auch die letzte Gelegenheit der Partie. Fünf Minuten vor dem Ende ließ er fünf Schweriner stehen und setzte die Kugel aus 16 Metern über den Kasten.

Aufstellung GSV 04
Moritz - D. Schulz, Glandt, K. Krüger, Galonski - Erdmann (35. Fietz) - R. Krüger, Von Drehle, Kasten - Werwath - Greinert (14. Kachel)

 



Frank Rosenfeld

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Greifswald
Verlagshaus Greifswald

Johann-Sebastian-Bach-Str. 32
17489 Greifswald

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 15.30

Leiterin Lokalredaktion: Katharina Degrassi
Telefon: 0 38 34 / 79 36 74
E-Mail: greifswald@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Themenseite Wendelstein 7-X In der Fusionsanlage des Max-Planck-Instituts in Greifswald wird erforscht, ob sich die Kernfusion zur Energiegewinnung eignet. Hier finden Sie Artikel, Videos und viele weitere Informationen zum Thema.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.