Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Martens-Elf stellt Favoriten ein Bein
Vorpommern Greifswald Martens-Elf stellt Favoriten ein Bein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014
Die Schweriner kamen mit einem blauen Auge davon. Der Greifswalder SV 04 trotzte dem Favoriten durch einen Treffer von Kapitän Ronny Krüger (rot) einen Punkt ab. Quelle: Werner Franke

GreifswaldFußball. Verbandsliga. Greifswalder SV 04 - FC Mecklenburg Schwerin 1:1 (0:1). Mit einer furiosen Leistung hat der Greifswalder SV 04 dem Verbandsligavierten FC Mecklenburg Schwerin ein Schnippchen geschlagen. Vor 145 Zuschauern köpfte GSV-Kapitän Ronny Krüger in der 77. Minute den hochverdienten 1:1-Ausgleich. „Die Mannschaft wurde durch den Trainer hervorragend eingestellt und mit ein bisschen Glück bleiben alle drei Punkte in Greifswald“, bilanzierte GSV-Vorstandsmitglied Daniel Gutmann.

Imponierend war besonders, wie der GSV 04 die herben Nackenschläge wegsteckte. Zunächst musste Tommy Greinert mit einer schweren Ohrenverletzung vom Platz (14.). Anschließend trafen die Schweriner ins 04-Gehäuse und gingen in Führung. Damit nicht genug: Zehn Minuten vor der Pause schied auch Routinier Dirk Erdmann mit einer Blessur aus. Schon vor dem Spiel hatte den Greifswalder Cheftrainer Matthias Martens eine Hiobsbotschaft ereilt. Tom Fraus, mit 18 Treffern der beste Greifswalder Torschütze, musste mit Magen-Darm-Infekt passen.

Der FCM begann zielstrebig und verzeichnete nach zehn Minuten die erste große Möglichkeit. Thomas Bernstein scheiterte aus nächster Nähe am gut reagierenden GSV-Keeper Stefan Moritz. Fünf Minuten später machten sich die Gäste einen Fehlpass der Greifswalder im Spielaufbau zu Nutze. Über drei Stationen gelangte das Leder zu David Laudan. Der Schweriner machte kurzen Prozess und überlupfte Moritz aus 16 Metern zum 0:1. Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten. Alexander Werwath fasste sich ein Herz und drosch die Kugel aus 25 Metern um Haaresbreite am Dreiangel vorbei. Danach duellierten sich beide Teams im Mittelfeld. Der GSV gab keinen Zentimeter des Grüns verloren. Die nächste hochkarätige Gelegenheit hatte die Martens-Elf. Karsten von Drehle scheiterte an FCM-Torhüter Jesse-Ben Bochert (41.). Den Nachschuss klärte ein Schweriner auf der Linie. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff musste Moritz gegen Laudan nochmals ernsthaft eingreifen.

Die zweite Hälfte gehörte dann dem Greifswalder SV 04. Die Gäste wurden nur mit einem Fernschuss nach 60 Minuten gefährlich. Moritz zeigte sich auf dem Posten. Werwath (48.) und Kachel (70.) ließen auf Seiten der 04er die Ausgleichschance ungenutzt. Einen von Alexander Glandt über 50 Meter geschlagenen Ball verlängerte Ronny Krüger mit dem Kopf in die Maschen (77.). Dem GSV-Kapitän gebührte auch die letzte Gelegenheit der Partie. Fünf Minuten vor dem Ende ließ er fünf Schweriner stehen und setzte die Kugel aus 16 Metern über den Kasten.

Aufstellung GSV 04
Moritz - D. Schulz, Glandt, K. Krüger, Galonski - Erdmann (35. Fietz) - R. Krüger, Von Drehle, Kasten - Werwath - Greinert (14. Kachel)



Frank Rosenfeld

Um den europäischen Studentenaustausch attraktiver zu machen, bekommen Neu-Greifswalder Freunde gestellt.

31.03.2014

13 regionale Fruchtbäume wurden im Arboretum gepflanzt. 600 Euro kamen bei einer Spendenaktion dafür zusammen.

31.03.2014

Die Kreuzung mit der Vulkanstraße ist für einige ein Umfallrisiko. Ein Kind wurde schwer verletzt.

31.03.2014
Anzeige