Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswalder Yachtclub feiert 90. Geburtstag
Vorpommern Greifswald Greifswalder Yachtclub feiert 90. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.05.2016
Das erste Boot des Clubs, die „Vineta“, 1930. Quelle: Sammlung Yachtclub Greifswald

Der Greifswalder Yachtclub ist kürzlich 90 Jahre alt geworden. Der Seglerverein für Nichtakademiker ist als Pedant zum Akademischen Segelverein entstanden.

Wie Wolfgang Radicke (Jahrgang 1929) in seiner Festrede zum 90. Geburtstag erläuterte, konnten Handwerker, Angestellte und Kaufleute damals nicht Mitglied des bestehenden Akademischen Segelvereins werden – Sie waren keine Akademiker. Auch Wolfgang Radickes Vater war dabei. Der Festredner ist der älteste aktive Segler des Vereins. 20 Angestellte, Handwerker und Kaufleute gründeten am 28.

April 1926 den Greifswalder Yachtclub im Preußischen Hof in der Baderstraße. Weitere 13 Herren erklärten ihren Beitritt.

Im gleichen Jahr wurden eine Küstenjolle und drei 12 Fuß-Dingis als Vereinsboote erworben. Die Segelsportler konnten schon auf der Pommernwoche erste und zweite Preise gewinnen. „Reisen nach Kopenhagen und Schweden sind aus dieser Zeit bekannt“, so Radicke. Die Sommerliegeplätze befanden sich zwischen Brücke und Fischerslip in Wieck, direkt vor der Gaststätte Jakobs. Das Haus wurde nach der Wende abgerissen. Jakobs wurde wegen seines gebratenen Barschs sehr geschätzt. Im Lokal verfügte der Yachtclub über einen Vereinsraum. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 wurde aus dem Vereinsvorsitzenden der Führer. „Die angeordneten politischen Schulungen wurden am Biertisch erledigt“, berichtet Radicke. 1936 feierte der Yachtclub im Preußischen Hof. Der Verein hatte nun 60 Mitglieder und 18 Boote. (wird fortgesetzt). eob

OZ

Im TZV läuft ein Kurs für Leute aus Medizinberufen

19.05.2016

Caroline Franz hat anlässlich ihrer Konfirmation eine lange Tradition im Pflanzgarten von Jägerhof fortgesetzt: Sie pflanzte ihren eigenen Baum.

19.05.2016

Am Ortsausgang Eldena durften auf privatem Gelände Pappeln abgenommen werden/ Das Gelände sieht wüst aus / Illegal wurden auch auf städtischem Areal Bäume abgehackt

19.05.2016
Anzeige