Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Großer Saal fürs Gemeindeleben
Vorpommern Greifswald Großer Saal fürs Gemeindeleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 25.04.2018
Der Volkschor Kemnitz probt im neuen Saal des Gemeindezentrums. Der Umbau des Gebäudes kostete 120 000 Euro, davon ist der größte Teil eine Förderung durch Leader. Quelle: Meerkatz Cornelia
Kemnitz/Greifswald

Volkschor, Frauensport, Dienstagsfrauen, Volkssolidarität, Feuerwehr – in der Gemeinde Kemnitz herrscht ein reges Vereinsleben. Bisher gab es aber keinen geeigneten Raum für Proben, Zusammenkünfte und größere Veranstaltungen. Das Gemeindezentrum verfügte nur über kleinere Räume. Die Gemeindevertretung habe sich dann zum Umbau entschlossen. Aus vielen kleinen Räumen sei so ein wunderbarer großer Saal entstanden, berichtet Katharina Kurowski, die stellvertretende Bürgermeisterin.

Fördergelder für Baumaßnahme

Im vergangenen Jahr habe die Gemeinde für den Bau Fördermittel aus dem Leaderprogramm beantragt und bewilligt bekommen, sogar einen kleinen „Nachschlag“ wegen der gestiegenen Baupreise gab es. „Dadurch konnten wir den Umbau schnell realisieren“, sagt Bürgermeister Gerhard Buchheister. Die Umbaukosten für das Gemeindezentrum betrugen insgesamt 120 000 Euro. Der größte Teil davon, nämlich knapp 100 000 Euro, war Förderung durch das Leader-Programm. Innerhalb weniger Monate wurde so aus klein groß – die kleinen Räume wurden zu einem schönen Saal umgebaut. 90 bis 100 Personen finden dort jetzt Platz. Ein weiteres kleines „Sälchen“ kann von 20 Gästen genutzt werden. Außerdem ist das Gemeindezentrum jetzt behindertengerecht zugänglich, keine Stufen, keine Absätze zwischen Flur und Saal. Und die Toiletten wurden ebenfalls behindertengerecht umgebaut. Zudem sind alle Anforderungen an den Brandschutz erfüllt.

Meerkatz Cornelia

Mehrere Senatoren kritisieren die Genehmigung der Trennung von dem umstrittenen Patron der Uni Greifswald durch das Bildungsministerium am Donnerstag. Sie wollen jetzt vor Gericht gehen. Außerdem planen sie im Senat neue Anträge zum Uninamen.

22.04.2018

Das Bildungsministerium hat die Trennung von dem umstritttenen Patron der Greifswalder Hochschule genehmigt. Damit heißt es künftig nur noch Universität Greifswald. Aber Arndtfans wollen weiterkämpfen.

22.04.2018

Ulrike Berger (Bündnis 90/Die Grünen) will neue Landrätin von Vorpommern-Greifswald werden. Am 27. Mai stellt sie sich mit sechs anderen Kandidaten zur Wahl. Welche Fragen haben Sie an Berger? Schreiben Sie uns.

20.04.2018